Licht ist unglaublich wichtig für das menschliche Wohlbefinden, weshalb man beim Hausbau grundsätzlich genug Fenster in der Planung berücksichtigen sollte, natürlich auch Dachfenster. Zumindest wenn man das „klassische“ Einfamilienhaus mit Dachschrägen baut. Also nicht den Zeitpunkt verpassen, die Dachfenster einzuplanen, denn diese bringen nicht nur viel Lichteinfall, sondern geben dem Raum auch einen gemütlichen Charakter.

In diesem Artikel geben wir euch einen allgemeinen Überblick über das Thema, Materialien und Dinge, auf die Ihr achten solltet (und wir nicht getan haben ;-))

Dachfenster von außen in anthrazit

Welche Marke bei den Dachfenstern?

Bei der Auswahl von Dachfenstern stößt man im Regelfall immer auf zwei Hersteller: Roto und Velux. Roto ist etwas günstiger und wird in Angebotsphase vom Bauträger (bzw. dessen Vertriebsmitarbeiter/in) oft bevorzugt, um den Preis ein wenig zu drücken.

Roto

Roto ist ein deutsches Unternehmen, dass sich auf Dach- und Solartechnologie spezialisiert hat und bietet eine Vielzahl verschiedener Dachfenster und entsprechendem Zubehör an.

Velux

Auch Velux hat sich auf die Produktion und den Vertrieb von Dachfenstern und Zubehör wie Sonnen- oder Insektenschutzprodukten spezialisiert und gilt als Marktführer in diesen Bereichen. Allein in Deutschland beschäftigt Velux knapp 1000 Mitarbeiter.

Unsere Entscheidung: Velux

Wir haben uns für Velux Dachfenster entschieden. Warum? Weil wir in unserer Mietwohnung Dachfenster von Roto hatten und es damit nur Ärger gab. Keine Ahnung, ob dies nun am Hersteller oder an unfähigen Handwerkern lag, die den Einbau vorgenommen haben. Letzteres will ich zumindest nicht ausschließen, nachdem es in der Mietwohnung immer wieder mal Dinge gab, wo wir die Augenbrauen verzogen haben. Und wie das so ist, verbindet man so was am Ende ja doch – zumindest unterbewusst – mit dem Hersteller. Und bei den Roto Dachfenstern war es so, dass sich immer wieder Wasser im Rahmen gesammelt hat und irgendwann an den Ecken auch Schimmel ansetzte. Wie gesagt, vermutlich einfach schlecht eingebaut, aber aufgrund der Erfahrung für uns keine Option, weshalb wir uns für Velux entschieden haben. Ein weiterer Grund war, dass Bekannte noch nie Probleme mit Ihren Veluxfenstern hatten. Vorab: Wir bisher auch nicht 🙂

Infos zu Dachfenstern

Material

Die Dachfenster können in verschiedenen Materialien bestellt werden, in der Regel stehen folgende Materialien zur Auswahl:

  • Kunststoff
  • Holz weiß lackiert
  • Holz klar lackiert

Wir haben uns für Kunststoff entschieden. So einen richtigen Grund gab es dafür gar nicht, wir sind im Fensterbereich einfach nicht so die Holztypen.

Typen

Die Auswahl ist groß und es gibt für nahezu alle Bedürfnisse das passende Dachfenster. Wichtig ist zu beachten, dass der Griff zur Öffnung gut erreichbar sein sollte. Uns wurde im ersten Angebot durch unseren Bauträger eine Verlängerungsstange zur Bedienung angeboten, um das Fenster oben öffnen zu können. Dieses Angebot haben wir dankbar abgelehnt und stattdessen vom Schwingfenster auf das Klapp-Schwing-Fenster gewechselt, um es sowohl von oben, als auch von unten öffnen zu können.

Die klassischen Modelle:

  • Schwingfenster
  • Klapp-Schwing-Fenster
  • Velux Cabrio
  • Dachbalkon
  • Ausstiegsfenster
  • Integra (Automatisierung)
  • Zusatzelemente zur Verlängerung der Fensterfronten (Optisches Highlight)

Unser Klapp-Schwing-Fenster:

Dachfenster geschlossen Dachfenster geöffnet - Schwingöffnung Dachfenster geöffnet - Kippöffnung

Zubehör

Zubehör gibt es einiges, vor allem ein Sonnenschutz, sowie der Insektenschutz sind immer wieder ratsam. Den Sonnenschutz brauchen wir persönlich im Moment nicht, weil wir im Schlafzimmer kein Dachfenster haben. Im Flur werden wir aber definitiv noch einen Insektenschutz anbringen, um nach dem Durchlüften nicht immer auf Insektenjagd gehen zu müssen 😉

  • Rollläden (elektrisch)
  • Hitzeschutz-Markisen
  • Verdunkelungsrollos
  • Plissees
  • Insektenschutz
  • Bedienungsstange

Schaut mal unter www.veluxshop.de*, dort findet Ihr weitere Infos zu sämtlichem Zubehör von Velux.

Was es bei der Dachfenster Planung zu beachten gibt

Dachfenster ohne Rahmen spachteln
Hier wartet viel Arbeit!

Innenfutter ist nicht dabei, aber so viel schöner. Wir haben da in der Angebotsphase gar nicht drauf geachtet und leider erst relativ spät (nach dem Einbau) realisiert, dass keine Verkleidung dabei ist. Stattdessen mussten wir den Gipskarton fleißig verspachteln. Geht auch, ist aber seeeeeehr nervig beim spachteln gewesen und sieht auch – zumindest nach unserem persönlichen Geschmack – nicht so gut aus, wie eine Verkleidung. Wir ärgern uns bis heute, dass man uns diese Option nicht proaktiv angeboten hat. Denn optisch macht es schon deutlich mehr her und auch der Preis hätte uns in der Kalkulation zu dem Zeitpunkt (Bemusterung) nicht schockiert, da man hierbei nicht über Unsummen spricht.

Rahmen von Dachfenster fertig gespachtelt
Endlich fertig gespachtelt und gestrichen!

Bei der Planung ist (seitens des Architekten) der Wechsel im Dach zu beachten. Ja nach Position kann es für die Bauherren zu Mehrkosten kommen, weil die Holzkonstruktion vom Dach schlicht im Weg ist. Alternativ kann das Dachfenster auch eine andere Form bekommen. Da lohnt es sich mit dem Architekten das Gespräch zu suchen, um nicht überrascht zu werden.

Die Position vom Dachfenster ist natürlich auch wichtig, gerade wenn man das Fenster für den Ausblick nutzen möchte. Hier sollte man sich ggf. beraten lassen, was empfohlen wird hinsichtlich Position und Größe vom Dachfenster.

gespachtelter Rahmen vom Dachfenster
Und nochmal: Fertig gespachtelt und gestrichen!

Die Farbe vom Innen- und Außenmaterial kann farblich gewählt werden. Schaut also vorher vorher, welche Farben die Anbieter im Sortiment haben und ob ggf. Zusatzkosten entstehen, die nicht in die Hausbau Kosten eingeplant sind. In unserem Fall haben wir schon direkt beim Angebot eingeplant, dass wir kein Weiß, sondern Anthrazit als Farbe möchten. Allerdings nur außen, innen sollte es – wie alle Fenster im Haus – weiß bleiben, denn irgendwie ist das für unser Auge „normal“.

Bei einem Neubau mit entsprechen KFW-Standards müssen natürlich auch gewisse Energieklassen erreicht werden, dazu gehört auch eine entsprechende Mehrfach-Verglasung der Fenster. Hier werden bereits durch den Anbieter oder Bauträger Empfehlungen ausgesprochen. Je besser, desto höher wird natürlich auch der Preis.

Wer noch genügend Budget zur Verfügung hat, sollte direkt überlegen wie wichtig das Zubehör wie Insektenschutz, Verdunkelungsrollo, Außenrolle oder eine Hitzeschutz-Markise ist. Dieses Zubehör ist großartig und natürlich weniger aufwendig, wenn man es direkt mit einplant und es montieren lässt. Wir werden in Kürze wie erwähnt den Insektenschutz nachrüsten, dieser wird diesen Sommer schmerzlich vermisst. Alles anderen Fenster haben wir mit Selbstbausätzen bereits nachgerüstet und haben keine Probleme mit Mücken oder Spinnen.

Tipps zum Dachfenster reinigen

  • Fenstersauger mit Verlängerungsstange ist ein tolles Hilfsmittel
  • Dreht den Fensterflügel zum Reinigen der Außenseite der Fensterscheibe um 180° und sichert ihn in dieser Reinigungsposition. Schiebt dazu den Sicherungsriegel in die Buchse unten am seitlichen Rahmen. Nun habt Ihr beide Hände frei für die Reinigung.
  • Reinigt die Scheibe mit einem sauberen, weichen, fusselfreien Tuch / Fensterleder / Schwamm (keinen Scheuerschwamm!) oder einem sauberen Abzieher (nicht aus Metall!). Klares Wasser ist zum Reinigen der Scheibe in der Regel ausreichend. Ihr könnt auch etwas normalen Haushaltsreiniger ohne scheuernde Partikel dazugeben.
  • Kalkarmes Wasser ist für die Scheibenreinigung am besten. Wenn Ihr in einer Region mit kalkhaltigem (hartem) Wasser wohnt, gebt Sie ein wenig Reinigungsmittel ins Wasser, damit dieses besser abläuft. Oder wischt die Scheibe nach dem Putzen trocken.

Reinigung des Dachfenster Eindeckrahmens

Den Rahmen zu reinigen, wird gerne und leicht vergessen, sollte aber zwischendurch gemacht werden. VELUX beispielsweise empfiehlt Laub und andere Verschmutzungen rund um das Fenster in regelmäßigen Abständen zu entfernen, damit das Regenwasser frei fließen kann und es zu keinen Ansammlungen kommt.

Was ist zu tun bei Schnee, der länger liegt

Bei längeren Kälteperioden und starkem Schneefall kann sich eine beträchtliche Menge an Schnee und Eis auf dem Dach sammeln. Dachfenster werden dabei häufig für eine längere Zeit vollständig mit Schnee und Eis bedeckt. Befreit das Fenster auf jeden Fall regelmäßig von Schnee und Eis, damit Schmelzwasser ungehindert um das Fenster ablaufen kann.

Soweit ein paar Tipps von uns. Wenn wir etwas vergessen haben, dann freuen wir uns über einen Kommentar von euch 🙂

Unser Velux Dachfenster – Bilder vom Rohbau

Ausschnitt für Dachfenster im Rohbau

Dachfenster von innen im Rohbau

Dachfenster im Rohbau von innen

Dachfenster im Rohbau gespachtelt

Dachfenster ohnen Rahmen fertig gespachtelt

*Da unser Beitrag der Firma Velux sehr gut gefallen hat, ist die Verlinkung auf den Shop durch eine Kooperation mit Velux zustande gekommen. Die Kooperation umfasst ausschließlich die Verlinkung in den Shop und ist nach Veröffentlichung unseres Beitrags entstanden. Die Kooperation umfasst nicht den Inhalt dieses Beitrags, der zu 100% auf unserer persönlichen Erfahrung und Meinung basiert.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*