Der Dachüberstand war etwas, womit wir uns nie großartig auseinander gesetzt hatten. Schließlich ist der doch immer gleich. Oder?

Bei der Bemusterung vor Ort bei unserem Bauträger hörten wir ziemlich schnell von der Möglichkeit, den Dachüberstand – der bei unserem Bauträger glücklicherweise grundsätzlich sehr groß ist und weit übersteht – mit Kunststoff auszuwählen, statt ihn wie üblich aus Holz zu haben. Der Preisunterschied ist allerdings nicht ganz unerheblich und liegt ja nach Farbwahl grob zwischen 2.000€ – 4.000€, so dass man dies frühzeitig in die Kosten für den Hausbau einplanen sollte.

Dachüberstand aus Kunststoff oder Holz?

Grundsätzlich sind wir eher der Typ für Materialien aus der Natur, aber Holz hat einen großen Nachteil: Es verwittert.

Wir haben nach Auswahl unseres Haustyps in verschiedenen neuen und auch älteren Neubaugebieten nach Inspiration gesucht und so auch immer wieder die Holzgiebel bzw. Dachüberstände mit Holz sehen können. Und wie das nach ein paar Jahren so ist, hatte bei einigen Dachüberständen die Verwitterung schon begonnen und es sah nicht mehr so schön aus, wie noch zu Beginn.
Außerdem muss der Dachüberstand schon während der Bauphase einen ersten Anstrich bekommen, da dies in den meisten Bauverträgen als Malerleistung deklariert ist. In dem Fall müsst Ihr die Zeit nach dem Anbringen nutzen und den Dachüberstand streichen (bzw. lackieren), solange das Gerüst noch steht. Solltet Ihr zumindest, so entspannt kommt Ihr nie wieder daran 😉 .

Wir haben uns für einen Dachüberstand aus Kunststoff entschieden, weil wir genau diese Arbeit nicht wollten. Diesen einmalig zu streichen wäre ja noch OK gewesen, aber wir wollten uns die Arbeit, welche alle paar Jahre ansteht, einfach sparen. Denn sind wir mal ehrlich, irgendwann sieht man das nicht mehr, ignoriert es und schiebt es auf das berühmte „Morgen“. Und dann hat man einen verwitterten Dachüberstand. Bei dem Dachüberstand aus Kunststoff ist ggf. eine einfache Reinigung notwendig, aber kein Streichen und das Material bleibt über viele Jahre gut erhalten.

Und so sieht unser Dachüberstand aus Kunststoff aus:

Dachüberstand KunststoffDachüberstand KunststoffDachüberstand Kunststoff SpotsWir sind damit sehr zufrieden. Wenn man nicht weiß, dass es sich hier um Kunststoff handelt, dann sieht man es nicht mal. Und so soll es sein 🙂

Merken

Merken

Merken

2 KOMMENTARE

  1. Hallo zusammen,
    vielen Dank für den tollen Beitrag 🙂 euer Haus sieht sehr schön aus !
    Es ist nicht nur wichtig einen Innenputz durchzuführen, sondern auch einen Außenputz.

    LG
    Nadine

    • Hallo Nadine,

      wir haben uns – wie Du ja siehst – für eine Verblendfassade statt einem verputzten Haus entschieden.
      Wir fanden das schöner, was aber auch daran liegen kann, dass wir aus Norddeutschland sind 😉

      Gruß
      Christian

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here