Hausbau Kosten Organisatorisch / Ablauf

Hausbau Kosten und Baunebenkosten – Was kostet ein Haus?

Hausbau Kosten - In unserem Buch erzählen wir dir, was wir erlebt haben und worauf Du achten solltest

Wenn Du hier gelandet bist, stellst Du dir vermutlich eine der folgenden Fragen:

  • Was kostet ein Haus?
  • An welche Hausbau Kosten sollte ich denken?
  • Wie steht es um die Baunebenkosten?
  • Wo finde ich einen passenden Baukostenrechner?

Das ist nicht verwunderlich, es gibt schließlich so viele Fragen rund um die Baukosten für ein Einfamilienhaus, die wir uns im Vorfeld natürlich auch alle gestellt haben.

Und die Antworten darauf? Gab es nicht, denn die Informationen die man findet, sind sehr dürftig. Und die wenigen Informationen sind wiederum nicht vollständig, wie wir während des Hausbaus mehrfach erfahren mussten! Und wenn du eines während der stressigen Bauphase nicht brauchst, sind das Sorgen um das Geld. Und dabei geht es nicht darum, dass du an irgendeiner Stelle 200 Euro mehr bezahlen musst, sondern wir sprechen über fünfstellige Mehrkosten, die du bestimmt nicht eingeplant hast!

Wir haben schlüsselfertig mit einem Bauträger gebaut und möchten unsere Erfahrungen nun weitergeben, damit du gut vorbereitet in den Hausbau startest und nicht von den Kosten überrascht wirst.

Unsere Erfahrungen sollen dir helfen!

Unser Haus ist gerade fertig geworden. Deshalb haben wir direkt im Anschluss begonnen, unsere Erfahrungen aufzuschreiben, um anderen zu helfen. Dabei herausgekommen ist dieses Mal kein Blogartikel. Wir haben mehrere Wochen daran gearbeitet und haben irgendwann so viel Text zusammengehabt, dass wir überlegt haben, daraus einfach ein eBook zu machen. Und seit Juli 2020 gibt es sogar ein richtiges Buch von uns bei Amazon zu kaufen!

Hausbau Kosten beim schlüsselfertigen Bauen mit einem Bauträger
Umfangreich
Erfahre auf über 70 Seiten Hintergründe zu zusätzlichen Kosten
Vorbeugend
Verhindere eine Nachfinanzierung, in dem Du die Kosten beim Hausbau vorher kennst!
Kein Bla Bla
Profitiere von echter Erfahrungen, das ist keine Theorie von selbsternannten „Experten“

Inhalt vom Buch

In unserem Buch erwarten dich folgende Informationen

Grundstück Grundstück
Zusätzlich zum reinen Kaufpreis vom Gründstück entstehen zum Beispiel Kosten durch den Notar, Abriss vom Altbestand, dem Bodengutachten und einigem mehr.
Erschließung Erschließung
Dein Grundstück muss erschlossen werden, Du benötigst also Gas, Strom, Wasser, Telefon & Co. Dazu erhältst Du Tipps für die richtige Planung und Koordination der Hausanschlüsse.
Haus Haus
Natürlich das Wichtigste! Du erhältst ein Angebot, planst das ein und die Kalkulation steht. Leider nein, allein durch die Bemusterung warten Mehrkosten im fünfstelligen Bereich.
Gewerke Gewerke
Viele Inklusivleistungen aus dem Angebot reichen nicht aus, was man oft erst während der Bauphase merkt. Allein die zusätzlich benötigten Steckdosen haben uns 2.000 Euro gekostet.
Variablen Variablen
Baubegleitung durch den Bauherrenschutzbund, neue Möbel, große Küche oder Eigenleistung wie Malerarbeiten und Fußbodenbeläge sind bei dir vielleicht ein Thema.
Außenanlagen Außenanlagen
30qm² Terrasse, neuer Mutterboden, Rasen und dazu 100 Meter Zaun als Sichtschutz. Die Fläche summiert sich und führt dadurch schnell zu fünfstelligen Beträgen.
Bloß nicht vergessen Bloß nicht vergessen
100 Euro hier, 100 Euro da und schnell sind ein paar Tausend Euro weg. Vergiss nicht, Dinge wie das Richtfest, Bautrockner, Zinsen und Co. in deine Planung mit aufzunehmen.

Was heißt schlüsselfertig bauen und wie steht es um die Baukosten?

Ist das Budget nicht gut geplant, kann es schon bei der Bemusterung gesprengt werdenSchlüsselfertig bauen – sollte man meinen – ist als Begrifflichkeit eigentlich klar und deutlich. Du beauftragst einen Bauträger mit dem Hausbau, zahlst einen definierten Preis hierfür und er übergibt dir das Haus anschließend (schlüssel)fertig, du kannst also einziehen und darin wohnen. Doch so einfach ist es in der Regel leider nicht, denn schlüsselfertiges Bauen kann streng genommen auch bedeuten, dass das Haus lediglich von außen fertig und abschließbar ist. Welche Definition von „Schlüsselfertig“ bei dir zutrifft, lässt sich im Vorfeld klären und der Bauleitungsbeschreibung und dem Hausbauvertrag deines Bauträgers entnehmen.

Was bedeutet nun schlüsselfertiges Bauen in der Praxis? Unserer Erfahrung nach ist es irgendetwas zwischen Schlüssel und fertig. Denn eine offizielle Definition für schlüsselfertige Häuser gibt es noch immer nicht, die Bauträger haben aber für sich eine erstellt. Egal bei welchem Anbieter du dir heute ein Angebot einholst, folgende Leistungen werden wahrscheinlich nicht inklusive sein: Malerarbeiten, Bodenbeläge und die Küche.

In der Theorie klingt das eigentlich ganz gut oder? Man nimmt also das Angebot für das Haus, sucht sich Preise für Laminat, Farben und die Küche zusammen und deine Kalkulation steht. Doch ganz so einfach ist es in der Praxis leider nicht…

Welche Hausbau Kosten entstehen zusätzlich?

Denn nun kennst du die Kosten, die dir für das Haus entstehen. Was du noch nicht kennst, sind die Baunebenkosten. Diesen Begriff der Baunebenkosten wirst du sehr häufig hören, doch was genau versteckt sich dahinter?

Mit den Baunebenkosten sind die Kosten gemeint, die nicht im Angebot vom Bauträger enthalten sind, aber auf jeden Fall zusätzlich entstehen. Die Baunebenkosten sind im wesentlichen Dinge wie Maklerprovision, Notarkosten, Grunderwerbsteuer, Erschließungskosten oder auch Außenanlagen.

Die Hausanschlüsse können bei schlechter Planung ein tiefes Loch in den eigenen Geldbeutel reißenWährend du über die Maklercourtage, Notarkosten und Grunderwerbsteuer von jedem Bauträger informiert wirst, sieht das bei den Erschließungskosten schon anders aus. Natürlich sagt man dir, dass du Wasser, Abwasser, Strom, Gas und Telefon benötigst, ist ja auch logisch. Aber wie setzen sich diese Kosten zusammen? Das sagt dir keiner, da musst du im Internet recherchieren und findest auch nur die Hälfte.

Und was ist eigentlich mit den Grundstückskosten? Steht da noch ein Haus drauf? Was ergibt das Bodengutachten? Ist der Boden tragfähig oder muss er ausgetauscht werden? Allein bei den Baunebenkosten warten viele Dinge, die richtig teuer werden können.

Okay, nun weißt du das und planst die Baunebenkosten irgendwie ein. Die bekannten Summen wie Maklercourtage und Grunderwerbsteuer, dazu einen Puffer und die Kalkulation ist endlich fertig. Soweit die Theorie…

Haus bauen Kosten – Unsere Erfahrungen beim schlüsselfertigen Bauen

Als wir die Idee hatten, ein Haus bauen zu wollen, waren wir logischerweise völlig unerfahren, wer von uns hat denn schon mal ein Haus gebaut? Also mussten wir recherchieren, lesen und mit Bauträgern sprechen. Und obwohl alle ein wenig unterschiedlich ticken, laufen die Gespräche dann doch gleich ab. Du hast am Ende ein Angebot, welches die Preise für dein gewünschtes Haus beinhaltet mit dem Hinweis, dass du 20-25% Baunebenkosten einplanen solltest. Wirklich individuell ist das nicht, kann es ehrlich gesagt aber auch nicht sein. Denn alleine das Grundstück verursacht Kosten, die der Bauträger gar nicht kennen kann.

Hausanschlüsse Kosten beim Hausbau einplanenUnabhängig davon haben wir aber festgestellt, dass auch im Haus noch jede Menge Kosten auf dich warten, die man dir sehr wohl erzählen könnte, wenn man denn wollte. Denn viele Dinge, die im Angebot inklusive sind, erfüllen nicht deine Ansprüche. An vielen Stellen sind erhebliche Mehrkosten auf uns zugekommen, die wir gerne im Vorfeld gekannt hätten. Und wenn man durch die verschiedenen Baublogs stöbert, stellt man fest, dass das offensichtlich einem Großteil von Bauherren so geht. Egal ob im Badezimmer, bei der Elektrik oder beim Fliesenleger, viele Inklusivleistungen sind minimalistisch und erfordern einen Aufpreis. Das Problem: Zu dem Zeitpunkt, wo du das erfährst, ist die Finanzierung schon lange abgeschlossen. Du musst also noch Eigenkapital über haben oder eine Nachfinanzierung vornehmen.

Hausbau Kosten – Unsere Erfahrungen für dich im Buch zusammengefasst

Lies im Detail, welche zusätzlichen Kosten beim Hausbau auf dich zukommen können. Damit helfen wir dir, einen Überblick über die oft unterschätzten und nicht eingeplanten Baunebenkosten zu erhalten.

Hausbau Kosten beim schlüsselfertigen Bauen mit einem Bauträger
Umfangreich
Erfahre auf über 70 Seiten Hintergründe zu zusätzlichen Kosten
Vorbeugend
Verhindere eine Nachfinanzierung, in dem Du die Kosten beim Hausbau vorher kennst!
Kein Bla Bla
Profitiere von echter Erfahrungen, das ist keine Theorie von selbsternannten „Experten“

Wenn du ansonsten noch Fragen hast, schreib uns gerne unten in die Kommentare oder schick mir einfach eine Mail.

  1. Moin Christian und Lene. Da habt ihr einen interessanten Blog. Macht Spaß zu lesen. Bei dem Thema Nachfinanzierung erlaubt mir eine kleine Ergänzung.

    Gerade für die Finanzierung sollte man genau wissen wieviel man brauch oder die Bereitschaft und Möglichkeit „mehr zu finanzieren“ bei der Bank überprüfen. Einige Banken sind hier gar nicht begeistert von Zusatz- oder Nachfinanzierungen etc.

    Wer eine Finanzierung unterschrieben hat und mit einer fremden Bank später über weitere Kredite verhandeln darf, wird einiges an Nerven brauchen.

    Also am besten vielleicht vorher mit der Bank die Bereitschaft klären und (hinterher) gut schlafen können 🙂

    • Moin Fin,

      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Dieses Thema vorher mit der Bank zu besprechen, macht sicherlich Sinn. Unser Ansatz ist es aber ja eher, gar nicht erst in die Notwendigkeit zu kommen 😉

      Aber Recht hast Du schon, zumindest thematisieren sollte man es beim Finanzierungsgespräch in jedem Fall, um vorbereitet zu sein. In unserem Fall wäre es sogar möglich gewesen, allerdings natürlich nicht zum identischen Zinssatz, der wäre beim Nachfinanzieren deutlich höher gewesen…

      Gruß
      Christian

  2. Früher habe ich gedacht, dass alle Kosten, die ich am Anfang des Baues vorausgesetzt hatte, waren gut geschätzt. Was für ein Irrtum! 😉

  3. andreas stecker

    Ja stimmt, man muss die Baunebenkosten nicht vergessen. Ich will bald ein Haus bauen. Ich hoffe, dass ich dafür bereit bin. VG

  4. Die Baunebenkosten werden ja doch immer wieder unterschätzt. Da kommt am Ende doch eine sehr stolze Summe zusammen.

  5. Die NK machen wirklich einen signifikanten Beitrag aus. Das kann man als „Laie“ auch einfach im Voraus kaum abschätzen.

    VG Arno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.