Wir haben uns bei unserem Hausbau relativ früh entschieden, dass wir ein „normales“ Einfamilienhaus bauen möchten. Da die verschiedenen Dachformen zum Großteil vom gewählten Haustyp anhängen, waren viele Dachformen bei uns kein Thema, die Wahl fiel letztlich zwischen dem Satteldach und einem Krüppelwalmdach.

Und da waren wir uns schnell einig, dass wir das Krüppelwalmdach nicht haben wollten, das gefiel uns einfach nicht. Deshalb haben wir uns ganz klassisch für das Satteldach entschieden.

Das Dach ist fertigDer Dachstuhl kommt

Nachdem die Betondecke geliefert und montiert wurde, konnte nach dem Austrocknen mit dem Dachstuhl begonnen werden.

Die Erdgeschossdecke ist bereit für den Dachstuhl
Die Erdgeschossdecke ist gegossen das Dach kann kommen

Der Dachstuhl bildet den tragenden Teil vom Dach und wird vom Zimmereigewerk aus Holz gebaut. Der Dachüberstand betrug im Standard an der Längsseite (Traufe) 50cm, an der Giebelseite 25 cm, die Dachneigung lag bei 45°.

Die Kniestockhöhe (Drempel) beträgt normalerweise 70cm, je nach Fußbodenaufbau sind das real um die 50cm. Das ist die Höhe, ab der im Inneren der Räume die Dachschräge anfängt. Wir haben dies geändert und den Drempel auf 1m statt der 70cm geändert. In den Räumen hat dies den Effekt, dass die Dachschräge nicht bei 50cm, sondern erst bei 80cm anfängt, so dass wir an die Wände nun auch ein Sideboard oder ähnliches stellen können.

Diese Änderung erhöht zwar die Hausbau Kosten um ein paar tausend Euro, der Platzgewinn ist aber enorm! Gleichzeitig ändert sich übrigens auch die Dachneigung von 45° auf 48° und unser Dachüberstand beträgt heute 80cm, statt der 50cm.

Der Dachstuhl aus Holz ist bald fertig
Der Dachstuhl für das Satteldach nimmt Formen an
Der Dachstuhl für das Satteldach
Der Dachstuhl wird aufgebaut
Der Dachstuhl wird langsam
Der Dachstuhl nimmt Formen an
Der Dachstuhl ist fast abgeschlossen
Der Dachstuhl
Der Dachstuhl ist fast fertig

Außenwände im Obergeschoss

Nachdem die gesamte Holzkonstruktion stand, wurden die Außenwände im Obergeschoss gemauert. Die Außenwände bestehen bei uns aus 17,5 cm Porenbeton, dazu kommen dann später die Mineralfaserdämmung und das Verblendmauerwerk.

Der Dachstuhl steht, jetzt wird gemauert
Die Außenwände im Obergeschoss werden gemauert
Chaos unterm Dach

Dachlattung und Unterdeckbahn

Wenn die Außenwände fertig gemauert sind, wird damit begonnen, das Dach zu schließen. Hierfür wird zunächst die Unterdeckbahn verlegt, die dann mit der Konterlattung montiert wird. Die Konterlattung verläuft auf den großen Holzbalken und sorgt so dafür, dass dahinter Luft zirkulieren kann.

Dachstuhl mit Unterdeckbahn zur Abdichtung

Dachabdichtung mit Unterdeckbahn
Die Dachlattung mit Konterlattung von vorne

Dämmung

Der nächste Schritt ist dann die Dämmung vom Dach. Streng genommen aber nicht nur vom Dach, sondern gleichzeitig wird natürlich das gesamte Obergeschoss inklusive Dachboden gedämmt.

Hierfür kam bei uns 24 cm Mineralfaserdämmung (WLS 035) zum Einsatz, zum Dachboden hin zusätzlich eine Dampfbremsfolie, auf die später die Gipskartonplatten aufgebracht werden.

Isolierung am Dach mit Folie und Dämmung

Dachisolierung mit Folie und Dämmung
Dach, Oberschoss und Dachboden sind fertig isoliert
Dachluke zum isolierten Dachboden

Die Dachpfannen kommen

Der letzte Schritt ist dann richtig cool, weil man das erste Mal ein richtiges Haus erkennen kann 🙂 Die Dacheindeckung beginnt, in unserem Fall mit Harzer Pfannen in Anthrazit.

Die Harzer Dachpfannen in anthrazit wurden geliefert

Dach ist fertig gedeckt und Dachfenster eingebaut
Dacheindeckung mit Dachpfannen abgeschlossen

Dachentwässerung

Sobald es regnet und schneit, benötigt man logischerweise eine Entwässerung vom Dach. In unserem Fall erfolgt dies ganz klassisch über halbrunde Titan-Zink Dachrinnen inklusive zwei Fallrohren, je Gebäudelängsseite eines.

Die Fallrohre führen bei uns beide in die Regenwasserleitungen und wurden durch unseren Tiefbauer angeschlossen, als wir die Hausanschlüsse verlegt haben.

Dachentwässerung über die Regenwasserleitung

1 KOMMENTAR

  1. Danke für euren tollen Blog und den Einblick!

    Mein Mann und ich wollen ein Haus bauen lassen, da wir gerne etwas eigenes besitzen wollen. Gerade stehen wir am Anfang der Planung. Momentan planen wir das Dach. Einen Dachdecker haben wir schon gefunden.

    Grüße
    Nadine

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here