Unser Garten Wissenswertes und Interessantes

Tipps zum Rasen vertikutieren – Wann ist die beste Zeit?

Vertikutierter Rasen sieht nicht immer sehr schön aus, erholt sich aber durch Nachsäen und Düngen meist schnell wieder, um dann sogar besser auszusehen als vorher

Wenn Du einen widerstandsfähigen und dichten Rasen haben möchtest, solltest Du regelmäßig zum (elektrischen) Vertikutierer greifen. Aber wann ist die beste Zeit dafür und wie oft sollte man den Rasen vertikutieren?

Nachfolgend findest Du ein paar Tipps, wie ich beim Rasen vertikutieren vorgehe.

Rasen vertikutieren und düngen

Wenn der Rasen in Deinem Garten nicht dicht oder grün genug ist, kann es daran liegen, dass im Boden nicht genügend Sauerstoff vorhanden ist. Damit die Wurzeln der Gräser wieder ausreichend mit Licht und Sauerstoff versorgt werden, ist es wichtig, in regelmäßigen Abständen den Rasen zu vertikutieren.

Da durch den natürlichen Vegetationszyklus von Pflanzen oft viele abgestorbene Teile auf dem Rasen liegen bleiben und dort eine Schicht aus organischem Material bilden, kann es nach geraumer Zeit zur Bildung von sogenanntem Rasenfilz kommen. Ist in Deinem Garten zu viel Rasenfilz vorhanden, nimmt er den Gräsern sowohl den nötigen Sauerstoff, als auch das Licht. In der Regel sind schattige Flächen und lehmige, schwere Böden am stärksten von dem Wachstum des Filzes betroffen.

Ein Rasenvertikutierer verfügt über rotierende Messer, die sich rund 3-5 mm tief in den Boden bohren und somit die Grasnarbe auftrennen. Das abgestorbene organische Material wird dabei entfernt, sodass Du den Gräsern und Wurzeln zu einer besseren Licht- und Luftversorgung verhilfst. Zudem kann nach dem Rasen vertikutieren auch das überschüssige Wasser wieder ungehindert abfließen.

Mit dem elektrischen Rasenvertikutierer geht die Arbeit nicht nur schnell, sondern ist auch ohne große Kraftanstrengung erledigt

Wann ist die beste Zeit?

Wann den Rasen vertikutieren? Diese Frage stellen sich zahlreiche Hobbygärtner, die bislang noch keine allzu große Erfahrung mit dieser Pflegemaßnahme sammeln konnten – so wir wir am Anfang natürlich auch.

Bei richtiger Pflege kannst Du Deinen Rasen grundsätzlich von April bis September vertikutieren. Ambitionierte Gärtner vertikutieren allerdings ausschließlich in der Zeit von Anfang April bis Ende Mai sowie zwischen Mitte September und Mitte Oktober.

Solltest Du die Rasenfläche in den Sommermonaten besonders häufig und intensiv nutzen, ist es sinnvoll, im Frühling die Pflegemaßnahme durchzuführen oder bis zum Spätsommer damit zu warten, weil der Rasen anschließend einige Wochen geschont werden muss. Nur so kann sich der grüne Teppich vollständig regenerieren.

Zum Saisonbeginn startet das Pflegeprogramm Deines Rasens mit der Frühjahresdüngung. Du kannst Dich dafür gut an der Blüte von Narzissen orientieren, denn sobald sich die Knospen dieser Zwiebelblumen geöffnet haben, beginnt auch der Rasen wieder zu wachen. Somit können die Gräser dann auch wieder die zugeführten Nährstoffe verwerten. Anschließend wird der Rasen auf normale Höhe (ca. 4 cm) abgemäht.

Der elektrische Vertikutierer kommt bei uns im Frühling zum Einsatz, so dass danach ausreichend Zeit bleibt, den Rasen im Sommer in einem guten Zustand zu haben

Rasen vertikutieren im Frühling

Rund zwei Wochen nach der Düngung, also nach dem zweiten Rasenmähen, ist der richtige Zeitpunkt für das Vertikutieren vom Rasen gekommen. Die Gräser sind nun ausreichend mit Nährstoffen versorgt. So verschwinden auch die Spuren Deines Rasenvertikutierers innerhalb von wenigen Tagen wieder.

Bestenfalls sollten die Temperaturen am Tag nun zwischen 15 und 20 °C liegen. Die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren haben gezeigt, dass man nicht allzu lange mit dem Rasen vertikutieren im Frühling warten sollte. Meist ist beispielsweise der Mai ein sehr trockener, warmer Monat, sodass in der Regel eine Bewässerung der Rasenfläche notwendig ist, wenn sich die Grasnarbe möglichst schnell schließen soll. Aus diesen Gründen ist es auch weniger sinnvoll, den Rasen im Sommer zu vertikutieren.

Rasen vertikutieren im Herbst

Wenn in Deinem Garten sehr viel Rasenfilz vorhanden ist, kannst Du auch im Frühherbst den Rasen vertikutieren. Anschließend sollte ebenfalls eine Düngung durchgeführt werden, damit die Gräser nochmal mit allen nötigen Nährstoffen versorgt werden, bevor die kalte Jahreszeit einsetzt. Wenn sehr viel Rasenfilz vorhanden ist, kann auch im Frühherbst vertikutiert werden. Auch im Herbst solltest Du danach den Rasen düngen.

Tipp
Beachte bitte, dass der Rasen nicht vertikutiert werden wollte, wenn der Boden feucht ist. Allerdings ist in den Tagen nach dem Vertikutieren eine Bewässerung ideal für die schnelle Regeneration des Rasens.

Womit lässt der Rasen sich vertikutieren?

Für kleine Rasenflächen bietet sich gerade noch ein Handvertikutierer an. Diese sind preisgünstig und nehmen nicht mehr Platz als andere Handgeräte, wie zum Beispiel ein Rechen, weg. Allerdings ist das Vertikutieren mit einem Handgerät deutlich anstrengender als mit einem Rechen etwas aufzurechen.

Das liegt daran, dass die Zacken des Vertikutierers in den Boden eindringen sollen, was sehr schweißtreibend und anstrengend ist. Die richtige Tiefe (nicht mehr als 6 bis 8 mm) ist mit einem Handgerät nicht gleichmäßig erreichbar. Dadurch werden oft auch die Graswurzeln beschädigt. Ein normaler Rechen ist aufgrund der Zahnform und des Zahnabstandes zum Vertikutieren nicht geeignet.

Angetriebene Vertikutierer

Ein motorbetriebener Vertikutierer ist da viel effizienter. Er besitzt gebogene Klauen, welche den Rasenfilz von unten nach oben heben. Dabei lockern sie auch die oberste Bodenschicht zwischen 3 bis 5 mm auf. Durch die Räder ist die Arbeitstiefe sehr gleichmäßig und einstellbar, weshalb die Graswurzeln dabei nicht beschädigt werden. Der Motor setzt die Welle mit den Krallen in eine Drehbewegung und befördert den ausgehobenen Rasenfilz direkt in den Auffangkorb. Es muss nur der Vertikutierer über die Rasenfläche wie ein Rasenmäher geschoben werden, sodass auch große Rasenflächen damit mühelos vertikutiert werden können.

Etwas schwerer wird es an sehr harten Bodenstellen. Hier dringen die Krallen nicht immer sofort ein, sondern ziehen den Vertikutierer einfach vorwärts. Er muss also etwas zurückgehalten werden, damit er nicht einfach über den Boden „läuft“ ohne ihn aufzulockern. Zu lange darf aber auch nicht auf einer Stelle gearbeitet werden, da dann auch das ganze Gras herausgeholt wird. Am besten schaut man sich häufiger das Ergebnis an und passt die Laufgeschwindigkeit danach an.

Welche Unterschiede gibt es bei angetriebenen Vertikutierern?

Die Unterschiede betreffen hauptsächlich die Antriebsarten und Schnittbreiten. Zur Auswahl stehen Elektro-Vertikutierer mit Kabel oder Akkus sowie Modelle mit Benzinmotoren.

Am einfachsten sind Vertikutierer mit Stromkabel in der Praxis. Sind eine Steckdose und ein entsprechendes Verlängerungskabel vorhanden, kann der Elektro-Vertikutierer sofort und zeitlich uneingeschränkt eingesetzt werden. Nur bei Regen ist davon Abstand zu nehmen, aber Rasen sind sowieso trocken zu vertikutieren. Wir haben mittlerweile das nachfolgende Modell im Einsatz.

Bosch Vertikutierer AVR 1100, Fangkorb, Karton (1100 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l Fangkorbvolumen)
  • Der Vertikutierer AVR 1100 - Intensivpflege für Ihren Rasen
  • Entfernt Rasenfilz, Moos und Unkraut; Gründlich und schnell durch innovative Walze, robuste Federstahlmesser...
  • Hervorragende Arbeitsergebnisse auch bei starkem Moosbefall und vernachlässigten Rasenflächen dank...

Ohne Strom Kabel können Akku-Vertikutierer arbeiten, haben aber (logischerweise) nur eine begrenzte Laufzeit. Oft reicht die Zeit nicht aus, um mit einer Akkuladung fertig zu werden. Dann muss nachgeladen werden oder man besitzt einen geladenen Reserve-Akku. Weil unser Grundstück meiner Meinung nach zu groß für einen Vertikutierer mit Akku ist, haben wir uns dagegen entschieden. Wenn dein Garten für einen Akku-Vertikutierer gut geeignet ist, schau dir mal nachfolgendes Modell im Detail an, der hat direkt einen zweiten Akku dabei.

RYOBI RY18SFX35A-240 18V Akku-Vertikutierer mit 2 Akkus & Ladegerät | Rasenlüfter Moosentferner
  • Bürstenloser Motor
  • 2 Antriebsports für erweiterebare Flächenleistung - Arbeitet auch mit nur einem Akku!
  • Arbeitstiefe: 4 Stufen verstellbar

Ebenfalls Unabhängigkeit vom Stromnetz bieten Benzin-Vertikutierer, diese benötigen aber eben auch Kraftstoff, weshalb Du nicht ganz so flexibel bist und immer schauen musst, dass Du Benzin da hast. Durch den vom Hersteller angegebenen Verbrauch lässt sich errechnen, wie lange mit einer Tankfüllung gearbeitet werden kann und wie viel Benzin insgesamt benötig wird. Hersteller gehen jedoch von optimalen Voraussetzungen aus, sodass in der Praxis der Benzinverbrauch ca. 20 % höher ist.

Einhell Benzin-Vertikutierer GC-SC 4240 P (bis 1.200 m², 4.2 kW, 4-Takt-Motor, kugelgelagerte...
  • Der Benzin-Vertikutierer GC-SC 4240 P ist ein sehr leistungsstarkes und zuverlässiges Gerät, das...
  • Mit 18 hochwertigen Stahlmessern rückt die kugelgelagerte Messerwalze Unkraut, Moos und einem...
  • Der kraftvolle Viertakt-Benzinmotor liefert reichlich Drehmoment für kontinuierlichen Arbeitsfortschritt mit...

Die Motorisierung bei Elektromodellen sollte nicht unter 1.000 Watt liegen, besser 1.500 oder 1.800 Watt. Die Arbeitsbreiten der angetriebenen Vertikutierer liegen zwischen 25 und 40 cm. Umso breiter die Arbeitsbreite ist, umso schneller sind vor allem große Flächen abgearbeitet. Die Fangkörbe haben Volumen zwischen 25 und 60 Liter. Demnach muss entsprechend öfters oder auch weniger oft der Fangkorb geleert werden, wobei größer natürlich immer besser ist. Es war erstaunlich, welche Mengen bei unserem Rasen der Vertikutierer aus der Rasenfläche holte. So wurde das Leeren des Fangkorbs zu einer häufigen Angelegenheit.

Unsere Erfahrungen mit dem elektrischen Vertikutierer

Wir hatten zu Beginn einen elektrischen Vertikutierer angeschafft, allerdings ein relativ kleines Modell, was grundsätzlich auch super funktioniert hat. Aber: Der Auffangkorb war viel zu klein, was zu extrem nerviger Rennerei wurde. Bei uns war der Korb nach einer Bahn schon voll, weshalb wir den dann am Ende der Bahn immer ausgekippt haben. Das führte dazu, dass wir auf beiden Seiten des Grundstücks kleine Berge hatten, die wir dann weggeräumt haben.

Der elektrische Vertikutierer nimmt einem sehr viel Arbeit ab und erleichtert das Rasen vertikutieren enorm

Beim zweiten Mal hat Lene einfach auf den Auffangkorb verzichtet, was aber nicht in weniger Arbeit endete 😉 Ganz im Gegenteil, dabei ist dann die Harke im Dauereinsatz und man rennt ganz schön viel.

Wenn man ohne Auffangkorb arbeitet, bleibt der vertikutierte Rasen liegen und muss mit einer Harke eingesammelt werden

Hierzu ein kleiner Tipp: Wer den Inhalt des Fangkorbs kompostieren kann, wird oft zum Kompostierer oder Komposthaufen laufen müssen. Eine leere Mülltonne auf Rädern (zum Beispiel eine leere Papiertonne) ist dabei hilfreich. Einfach den Inhalt des Fangkorbes in die leere Tonne kippen. Ist sie über die Hälfte gefüllt, lässt sich das leichte, aber voluminöse Material zudem noch in der Tonne zusammendrücken. Dadurch werden viele Wege gespart und die Rollen der Tonne erleichtern den Transport zum Abladeplatz. Anschließend kann sie einfach mit dem Schlauch ausgespritzt werden.

Wir haben uns mittlerweile für einen neuen elektrischen Vertikutierer entschieden, der über einen größeren Auffangkorb verfügt.

Bosch Vertikutierer AVR 1100, Fangkorb, Karton (1100 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l Fangkorbvolumen)
  • Der Vertikutierer AVR 1100 - Intensivpflege für Ihren Rasen
  • Entfernt Rasenfilz, Moos und Unkraut; Gründlich und schnell durch innovative Walze, robuste Federstahlmesser...
  • Hervorragende Arbeitsergebnisse auch bei starkem Moosbefall und vernachlässigten Rasenflächen dank...

Rasen vertikutieren und nachsäen

Wenn Du Deinen Rasen vertikutierst, offenbart dies nicht nur kahle Stellen, sondern es zeigt Dir gleichzeitig auch die vorhandenen Bodenunebenheiten.

Wenn der Rasen fertig vertikutiert ist, sieht er zu Beginn etwas ramponiert aus, erholt sich bei der rchtigen Pflege aber sehr schnell

Die holprigen Stellen kannst Du mit einem Mix gesiebter Gartenerde und Sand (Verhältnis 2:1) hervorragend ausgleichen und so Deinem Garten eine echte Schönheitskur verpassen. Du kannst die Rasensamen wahlweise per Hand aussäen oder aber auch einen speziellen Streuwagen nutzen, der im Handel erhältlich ist. Verteile das Saatgut zuerst längst und anschließend nochmals quer. Nach dem vertikutieren und nachsäen muss die Bodenfläche gut bewässert werden. Anschließend musst Du den Boden kontinuierlich leicht feucht halten, damit die Sämlinge keine Trockenschäden erleiden. Beregne die frisch ausgesäte Grünfläche am besten täglich, wenn die Witterung sehr trocken ist. Den ersten Schnitt erhält Dein neuer Rasen, wenn er eine Wuchshöhe von 8 bis 10 cm erreicht hat.

Ist der Boden vollständig trocken, schneidest Du den Rasen so kurz wie möglich. Um Moos und Rasenfilz zu entfernen, kannst Du entweder einen Rechen nutzen, oder einen motorisierten elektrischen Vertikutierer. Sind die Flächen sehr stark verwachsen, arbeitest Du kreuz und quer und entfernst anschließend das gelockerte Material von der Rasenfläche.

Mit dem elektrischen Rasenvertikutierer geht das Vertikutieren super einfach und ist sehr schnell erledigt

Weitere, wichtige Tipps im Überblick

Zum Schluss findest Du nun noch ein paar weitere Tipps kurz und kompakt zusammengefasst:

  • Du solltest die Rasenfläche erst dann vertikutieren, wenn sie schon vor etwa 2 oder 3 Jahren angelegt wurde. Oft sind die Gräser von jungen Rasenflächen noch nicht fest genug verwurzelt und können somit im schlimmsten Fall beim Rasen vertikutieren herausgezogen werden.
  • Wenn Du den Rasen einige Jahre lang nicht behandelt hast, solltest Du beim vertikutieren nach dem Schachbrettmuster arbeiten. Dabei wird der Rasen sowohl in Quer- als auch in Längsrichtung vertikutiert. Ist Dein Rasen hingegen gepflegt und Du hast auch in den vergangenen Jahren regelmäßig einen Vertikutierer in die Hand genommen, musst Du lediglich in eine Richtung arbeiten.
  • Bei sehr trockenem, warmem Wetter solltest Du den Rasen nach dem Vertikutieren unbedingt ausreichend bewässern.
  • Die richtige Einstellung der Vertikutierer-Messer ist wichtig. Du darfst die Grasnarbe nur maximal 3 mm tief einritzen.
  • Gönne Deiner Rasenfläche nach dem Vertikutieren eine Schonzeit von einigen Wochen.

Beitrag auf Pinterest merken

Rasen vertikutieren - Hier findest Du jede Menge Tipps für Frühling, Sommer, Herbst und den passenden Vertikutierer

über

Wir – ein junges Paar Anfang 30 aus Hamburg – hatten die Idee von der überteuerten Mietwohnung in Hamburg auf Eigentum umzusteigen. Auf unserem Blog schreiben wir seit dem über unsere Erfahrungen mit dem Hausbau und dem Leben im Einfamilienhaus mit Garten. Ich bin dabei eher für organisatorische Dinge und das "Grobe" verantwortlich, sowohl im Haus, als auch im Garten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.