Badezimmer Eigener Hausbau Wissenswertes und Interessantes

Badezimmerplanung – Fliesen im Neubau – Erfahrungen und Kosten

badezimmerplanung ohne dachschrägen

Ein Highlight beim Hausbau und gleichzeitig die vermutlich größte Herausforderung im Innenausbau war für mich die Auswahl die Badezimmerplanung und dabei vor allem die Auswahl der richtigen Fliesen. Denn Fliesen sind ja nichts, was bei „Nichtgefallen“ oder „Sattsehen“ mal so eben getauscht wird.

In diesem Beitrag nehmen wir dich mit in unseren Überlegungen und unser Vorgehen, um die richtigen Fliesen für das Badezimmer im Neubau auszuwählen.

Badezimmer Neubau – Unsere Überlegungen zu den Fliesen für das Bad

Für unseren Hausbau haben wir eigentlich alles selbst geplant und sind extrem gut vorbereitet in jedes Planungsgespräch gegangen. Aber bei dem Thema Fliesen haben wir uns sehr schwer getan. Die Vorstellungskraft, welche Fliesen in welcher Form, Farbe, Struktur auf Boden, Wand und Ablage, die richtigen sind, haben wir als wirklich schwer empfunden. Und wie wirken sich diese optisch bei welchen Lichtverhältnissen aus? Und all das nur bei Betrachten des Grundrisses und später im Rohbau Zustand.

Wir haben natürlich nach Badezimmer Planern geschaut, aber nichts wirklich tolles gefunden. Entweder waren sie zu komplex oder das genaue Gegenteil und scheiterten zum Beispiel daran, dass wir Dachschrägen haben.

Dazu kommt, dass uns die Vorstellungskraft für die Mehrkosten gefehlt haben. Denn es gibt dann doch jede Menge, was die Fliesenleger Kosten hochtreibt, wie wir im Vorgespräch auf der Baustelle gelernt haben:

  • Fliesen Mehrpreis (zusätzlich zu den Inklusiv Leistungen laut der Bauleistungsbeschreibung)
  • Aufpreis für das Verlegen von Formaten, die von den Standardgrößen (im Hausbauvertrag definiert) abweichen
  • Sockelleisten
  • Sonderwünsche
  • Abschlussschienen
  • Fugenfarbe
  • Übergangschienen (unter den Türen)
  • Fensterbänke (falls vom Standard abweichend)
  • Türzargen
  • Mosaik, Bordüre
  • Professionelle Planung durch Fachhandel

Die Mehrkosten für Fliesen werden schnell 4-stellig, 2.000 Euro Zusatzkosten für die größeren Formate und das Verlegen der größeren Fliesen kommen schnell zusammen und sollten in die Hausbau Kosten eingeplant werden.

Fliesenleger Kosten - Wir haben für unser Badezimmer etwa 3.000 Euro für die Fliesenarbeiten bezahlt - Fliesen verlegen Kosten

Fragen rund um die Fliesen- und Badezimmerplanung

Nachfolgend haben wir häufige Fragen und Fragestellungen zusammengefasst, die wir uns selber auch gestellt haben.

Welche Wände wie hoch fliesen?

Es gibt keine konkrete Vorschrift, wie hoch die Wände im Badezimmer gefliest werden sollten. Dennoch ist es ratsam, die Fliesenhöhe anhand des Risikos für Spritzwasser abzuwägen. Dementsprechend sollte der Fliesenspiegel über dem Waschbecken, in der Dusche und über einer Badewanne höher sein als zum Beispiel über der Toilette oder an Wänden ohne wasserführendes Sanitär. Wer auf klare Kanten verzichten möchte, kann die Fliesen zum Beispiel im schrägen Verlauf an die Wand bringen.

Wie hoch um die Badewanne fliesen?

Steht die Badewanne frei, ist eine Fliesenhöhe von 120 cm ausreichend. Handelt es sich um eine Eckbadewanne mit Duschfunktion, sind 200 cm Höhe bei den Wandfliesen angeraten. Bei niedrigeren Decken ist ein deckenhoher Fliesenspiegel optimaler, da der Raum bei einem geringen Abstand zwischen den Fliesen und der Decke schnell niedriger wirkt. Um Wasserschäden auszuschließen, sollte die Mindesthöhe von 120 cm beziehungsweise 200 cm eingehalten werden.

Dachschrägen auch fliesen oder nicht?

Das ist Deine alleinige Entscheidung. Dass Fliesen auf Dachschrägen nicht halten, ist ein Mythos, der längst widerlegt ist. Schwierig ist allein die Anbringung, vor allem dann, wenn Du größere Fliesen nutzt. Ob Du die Schrägen in einem Dachbad fliest oder nicht, solltest Du in erster Linie davon abhängig machen, wie hoch das Risiko im Bezug auf Spritzwasser ist. Im Umkreis der Dusche oder einer Badewanne können Fliesen an den Dachschrägen vorteilhaft sein. Sind die Schrägen spritzwasserungefährdet, können, aber müssen sie nicht unbedingt gefliest werden (wir haben darauf verzichtet).

Welches Fliesenformat ist geeignet?

Bei kleinen Bäder sollten Wand- und Bodenfliesen das gleiche Format und eine weniger aufregende Farbe aufweisen. Ist ein Badezimmer lang und schmal, lässt es sich mit rechteckigen Fliesen in Querverlegung optisch vergrößern. Je größer das Bad ist, desto mehr Möglichkeiten gibt es in der Auswahl der Fliesenformate und deren Größe. Großfliesen eignen sich eher für geräumige Bäder, da sie im kleinen Badezimmer schnell fehl am Platz wirken.

Welche Fugenfarbe passt am besten?

Für eine ruhige und harmonische Optik, empfiehlt sich eine Fugenfarbe im gleichen Farbton wie der Fliesenspiegel. Eine Nuance heller oder dunkler ist möglich. Von starken Kontrasten sollte man allerdings vor allem in kleinen Bädern und bei großflächigen Fliesen absehen. Bei weißen Fliesen ist weiße Fliesenfarbe oder ein heller Grauton zu empfehlen. Sind die Fliesen braun, kann Beige eine harmonische Fugenfarbe sein.

Gemauerte Ablageflächen im Bad – welche Fliesen?

Hier empfiehlt es sich, die identischen Fliesen wie an der Wand oder dem Boden zu verwenden. Durch dieses Design kommen Vorsprünge und Nischen besonders gut zur Geltung und verleihen dem Raum optische Tiefe. Nur in sehr großen Badezimmern ist eine farbliche Abweichung – bestenfalls dunkler als die Wandfliesen – ratsam. Diese Empfehlung gilt auch, wenn die Wand fugenlos gefliest wird. Optional kannst Du die Ablageflächen aus Massivholz mit entsprechender Oberflächenbehandlung zum Feuchtigkeitsschutz gestalten.

Soll die Dusche gefliest werden oder lieber eine Duschwanne?

Bei einer gefliesten Dusche stellt die Reinigung aufgrund der Fugen vor eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Anders verhält es sich bei einer emaillierten Duschwanne, die aufgrund ihrer Beschichtung einfacher hygienisch sauber zu halten ist. Die Kombination aus Dusche und Wanne ist wieder modern, da sie einige Vorteile bringt und da man heute weiß, das Duschen für die tägliche Körperreinigung gesünder als ein Vollbad ist. Wir haben uns dennoch für einen gefliesten Duschbereich entschieden, weil wir ihn optisch einfach viel besser finden.

Sind die Fliesen pflegeleicht oder eher Kalk anfällig?

Grundsätzlich sind Fliesen ein pflegeleichter Wand- und Bodenbelag – und müssen natürlich dennoch regelmäßig gereinigt werden. Matte Fliesen lassen Kalkablagerungen kaum wahrnehmen. Bei einem hochglänzenden Fliesenspiegel sieht man den Kalk, doch er lässt sich ohne großen Aufwand entfernen. Wand- und Bodenfliesen sind ideal für Badezimmer, da sie sehr unempfindlich und besonders leicht hygienisch sauber zu halten sind. Die abwaschbare Oberfläche der Fliesen sorgt dafür, dass keine Verschmutzung haften bleiben und die Optik Deiner Fliesen eindämmen kann.

Wie definiert man die Verlegerichtung (Wand und Boden)?

Bei schmalen Räumen empfiehlt sich die Querverlegung, da sie den Raum breiter wirken lässt. Ist das Badezimmer quadratisch, kann man die Verlegerichtung am Licht orientieren und sich für eine Längsverlegung ab dem Fenster entscheiden. Was bei quadratischen Fliesen an der Wand und auf dem Boden keine Rolle spielt, macht bei rechteckigen Formaten einen gravierenden Unterschied. Bei sehr kleinen Bädern kann sich eine fugenlose Verlegung lohnen und dafür sorgen, dass der Raum optisch größer und freundlicher wirkt.

Boden – passt der farbliche Übergang zum Flur (oder anderen angrenzenden Räumen)?

Prinzipiell kann man im Badezimmer eine andere Boden- und Wandfarbe als im angrenzenden Flur oder den anderen Nachbarräumen wählen. Da es sich bei Bädern um Räume mit geschlossener Tür handelt, spielt der harmonische Übergang eher eine untergeordnete Rolle. Wer dennoch nicht auf eine farbliche Anpassung verzichten möchte, sollte sich bei den Badezimmerfliesen auf eine Nuance der Wand- und Bodenbeläge im Nachbarraum beziehen.

Ist die Fliesenfarbe passend zu vorhandenen Badmöbeln bzw. passend zu den neu ausgewählten Badmöbeln?

Dunkle Badmöbel kommen vor allem bei hellen Boden- und Wandfliesen gut zur Geltung. Ist das Mobiliar im Badezimmer in Weiß gehalten, sorgen dunkle Fliesen für den gewünschten Akzent. Um Fehlentscheidungen vorzubeugen, solltest Du Dir Dein Bad in der Gesamtheit der Vollendung vorstellen und genau überlegen, welche Möbel am besten mit welchen Fliesenfarben harmonieren. Weiß und Schwarz, Weiß und Grau oder Grau und Schwarz sowie dunkle Fliesen und Hellholz-Badmöbel gehören zu den am häufigsten getroffenen Auswahlen.

Soll es Sockelleisten geben?

Prinzipiell sind Sockelleisten in Bädern kein Muss. Wenn Du Dich für Wand- und Bodenfliesen entscheidest, kannst Du auf Sockelleisten verzichten. Verlegst Du auf dem Fußboden Vinyl oder einen anderen Feuchtraumbelag, kannst Du mit den Leisten einen dekorativen Übergang zum Wandbelag schaffen. Wenn Du Dich für Sockelleisten entscheidest, achten unbedingt darauf, dass es sich um wasserfeste und für den Feuchtraum geeignete Modelle handelt.

Welches Verlegemuster: 1/3 oder 1/2, Schachbrett, Diagonal oder gerade?

Bei dieser Auswahl entscheidet allein der Geschmack. Lediglich beim Schachbrettmuster solltest Du abwägen, ob das Badezimmer dafür groß genug ist. In kleinen Räumen können Schachbrettböden und -Wände schnell zu belebt und wild wirken. Probiere besser verschiedene Verlegemuster aus, in dem Du die Fliesen auf dem Boden anordnest und das Design auf sich wirken lässt. Auf diesem Weg fällt es besonders einfach, die richtige Entscheidung zu treffen und Deinen Raum ganz nach Deinem Geschmack und der Belichtung zu fliesen.

Auch im Gäste-WC haben wir nur halbhoch fliesen lassen, dazu Ablageflächen geschaffen

Fliesen im Neubau – Wir lassen die Profis planen

Nachdem uns der Bauzeitenplan und die Gewerkeliste vorlag, konnten wir Kontakt zum zuständigen Fliesenleger aufnehmen. Von diesem erhielten wird die Info, dass er nichts für uns visualisieren wird, das sei nicht seine Aufgabe und Zeit hat er für sowas auch nicht. Schade…

Aber wir erhielten von ihm immerhin eine Liste der Fachhandelspartner, wo wir die Fliesen beziehen können. Und so landeten wir bei Harry´s Fliesenmarkt und sind in Hamburg durch die Austellungsflächen gelaufen. Puh, das kann einen erschlagen, die Auswahl ist riesig. Nachdem wir um eine Beratung baten, verriet man uns, dass man auch eine Visualisierung vom Badezimmer mit den ausgesuchten Fliesen für uns vornehmen könnte. Dafür brauchten sie lediglich den Grundriss und ein paar Tage Zeit.

Das Visualisieren kostet 200 Euro, was wir gerne ausgegeben haben. Erst Recht, da man den Betrag ggf. zu 100% zurückerstattet bekommt. Und zwar dann, wenn der Fliesenleger für mindestens 2000 Euro einkauft. Darunter bekommt man prozentual etwas wieder. Für uns war das eine absolut lohnende Investition. Und die 2.000 Euro kommen sehr schnell zusammen, selbst wenn man nur wenig über die 20 €/qm hinausgeht, die meist im Hausbauvertrag bzw. in der Bauleistungsbeschreibung inklusive sind.

Visualisierung Badezimmer ohne Dachschrägen

So sieht eine Visualisierung dann aus. Nach dem ersten Gespräch hatte die Dame von Harry´s Fliesenmarkt unsere Dachschrägen nicht berücksichtigt, daher können wir euch hiervon auch ein Beispiel zeigen.

Ein Badezimmer ohne Dachschrägen hast du klassischerweise, wenn Du etwa eine Stadtvilla oder einen Bungalow baust. Oder wenn Du das Badezimmer im Erdgeschoss hast, was aber eher ungewöhnlich ist, da ja auch die Schlafzimmer meist im Obergeschoss sind.

badezimmerplanung ohne dachschrägen

badezimmerplanung ohne dachschrägen

badezimmerplanung ohne dachschrägen

badezimmerplanung ohne dachschrägen

badezimmerplanung ohne dachschrägen

badezimmerplanung ohne dachschrägen

badezimmerplanung ohne dachschrägen

Visualisierung Badezimmer mit Dachschrägen

Wir haben dann noch mal auf die fehlenden Dachschrägen hingewiesen und eine andere Fliese ausgewählt, wir wollten gerne ein wenig dunkleres „Holz“ haben.

badezimmerplanung mit dachschrägen

badezimmerplanung mit dachschrägen badezimmerplanung mit dachschrägen

badezimmerplanung mit dachschrägenbadezimmerplanung mit dachschrägen

badezimmerplanung mit dachschrägen

Fliesen Neubau – So sieht das fertige Ergebnis dann aus

Das echte Ergebnis kann sich sehen lassen, wir zumindest sind sehr zufrieden.

Fliesen Neubau - So sieht unser Badezimmer nach Fertigstellung aus, wir sind total zufrieden mit den Bodenfliesen in Holzoptik

Badezimmerplanung Neubau - Wir haben uns für relativ wenig Fliesen entschieden und nur dort gefliest, wo es wirklich sein muss

Bei den Ablageflächen haben wir uns entschieden, immer die Bodenfliesen zu verwenden, damit wir nicht zu viele verschiedene Muster und Farben haben.

Um die gemauerte Badewanne und im Duschbereich haben wir Ablageflächen mit Bodenfliese erschaffen

Auch im Gäste-WC haben wir logischerweise Fliesen legen lassen, hier aber keine Holzoptik verwendet, sondern anthrazit (analog zu Flur und Küche).

Fliesenplanung im Neubau - Wir haben uns für größere Fliesen und Ablageflächen mit Bodenfliese entschieden

Weitere passende Beiträge zu dem Badezimmer:

Wir fanden die Planung vom Badezimmer bzw. der Fliesen inkl. Verlegung und Co. sehr schwierig. Daher können wir jedem nur die Visualisierung vom eigenen Badezimmer empfehlen. Der Preis ist in Ordnung, zumal Ihr alles oder zumindest einen Teil wiedererstattet bekommt. Wenn Ihr keinen Harry´s Fliesenmarkt bei euch in der Nähe habt, fragt mal bei eurem lokalen Fliesenhändler an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese das nicht anbieten, das ist wirklich ein toller und hilfreicher Service.

Fliesenleger Kosten – So teuer war das Fliesen legen im Neubau

Eine sehr häufig gestellte Frage ist die der Kosten für einen Fliesenleger im Neubau. Das lässt sich aber logischerweise nicht so pauschal beantworten, schließlich hängt dies von der Größe des Badezimmers und der Fliesen ab. Und natürlich von der Menge der Fliesen, wird also beispielsweise der komplette Raum bis unter die Decke gefliest oder nur ein Teil des Raumes?

Um die Spannung direkt rauszunehmen: Wir haben etwa 3.000 Euro für das Badezimmer bezahlt. Die ganz genaue Summe lässt sich aus der Rechnung nicht ermitteln, weil wir eine Gesamtrechnung über die gesamten Fliesenarbeiten im Haus bekommen haben, also inklusive Gäste-WC, Flur und Küche. Dazwischen sind dann noch Gutschriften für die Inklusivleistungen. Aber 3.000 Euro kommen als Fliesenleger Kosten ganz gut hin, dazu kommen noch mal etwa 600-700 Euro für das Gäste-WC. Die spannende Frage ist aber natürlich, was man dafür bekommt. Die nachfolgenden Kosten beziehen sich das das Badezimmer, was vermutlich deutlich spannender für dich ist 🙂

Die Kosten setzen sich bei uns aus ganz unterschiedlichen Positionen zusammen. So hat die Wandfliese 20 x 50 cm zum Beispiel 26 Euro gekostet, insgesamt haben wir 22,5 qm² Wandfliese verarbeitet (auf den Bildern sieht man ja, dass wir häufig nur halbhoch gegangen sind). Die Bodenfliese 80 x 20 cm hat 30 Euro gekostet, hier wurden insgesamt 16,3 qm² verarbeitet.

Wir haben an vielen Bereichen im Badezimmer nur halbhoch Fliesen lassen, weil wir es hübscher finden, mit Wandfarbe und Dekoelementen wie Regalen zu arbeiten

Zu den Kosten für die eigentlichen Fliesen, kommen dann noch diverse Zulagen und Arbeitslöhne, die über den Inklusivstandard aus der Bauleistungsbeschreibung hinausgehen. Das Legen der Wandfliesen hat beispielsweise noch mal 300 Euro extra gekostet, das Legen der Bodenfliese noch mal gut 250 Euro. Die Sockelleisten haben wir aus den Bodenfliesen schneiden lassen, auch das hat noch mal 250 Euro Arbeitslohn gekostet.

Naja und dann kosten noch die gebürsteten Abschlussschienen extra, die T-Trennwand fliesen zu lassen kostet extra, das Zuschneiden für den Duschbereich natürlich auch und und und. Und so kommt man dann am Ende auf etwa 3.000 Euro an Kosten für das Fliesen legen.

Beitrag auf Pinterest merken

Fliesen verlegen im Neubau - Unsere Erfahrungen und Fliesenleger Kosten

Merken

Merken

Merken

Merken

Wir – ein junges Paar Anfang 30 aus Hamburg – hatten die Idee von der überteuerten Mietwohnung in Hamburg auf Eigentum umzusteigen. Auf unserem Blog schreiben wir seit dem über unsere Erfahrungen mit dem Hausbau und dem Leben im Einfamilienhaus mit Garten. Christian ist dabei eher für organisatorische Dinge und das "Grobe" verantwortlich, sowohl im Haus, als auch im Garten. Lene kümmert sich dabei um die Innenausstattung, Deko, Pflanzen und alles, was wir zum Wohlfühlen so brauchen :-)

  1. Dusar Breuer

    Das Bad sieht ja wirklich schön aus. Wir standen auch vor dem Problem, welche Fliesen wir aussuchen sollen. So richtig vorstellen konnten wir uns das nicht, wie sie wohl am Boden und an den Wänden aussehen werden.

    Wie du schon sagst, da hilft auch kein Programm weiter. Am Ende haben wir uns auf unser Bauchgefühl verlassen, was die Entscheidung betraf.

    Und ja, auch wir landeten dann im vierstelligen Bereich.

    Grüße
    Dusar Breuer

  2. Sabrina

    Danke für die ausführliche Beschreibung eures Werdegangs zum Traumbad. Ich hab mich schon darin verliebt und uns besteht der Hausbau noch bevor. Mich würde interessieren wie groß das Bad insgesamt ist? Würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen.
    VG

    • Christian

      Hallo Sabrina,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar 🙂
      Unser Badezimmer hat 13qm2.

      Gruß und viel Erfolg beim Hausbau
      Christian

  3. Wirklich toller Beitrag und sehr hübsches Bad. Die Farbkombination wird bei uns auch zum Einsatz kommen. Kannst du mir vllt sagen, wie genau das mit den gemauerten Nieschenk von statten ging? Wurden diese nachträglich aus der Mauer geschlitzt?

  4. Hallo,

    ich habe eine Frage, ich möchte gerne mit meinem Mann eine Abtrennung für die Badewanne montieren, eine Art Spritzschutz, haben Sie damit Erfahrungen?

    • Hallo Elvira,

      nein, da haben wir leider keine Erfahrungen, da wir eine separate Dusche haben und somit in der Badewanne kein Spritzschutz notwendig ist.

      Gruß
      Christian

  5. Hallo,
    das sieht wirklich schön aus 🙂
    Könntest du noch die Maße des Raums in etwa sagen? Ich würde gerne die gleiche Anordnung wählen und überlege gerade, wie groß die Abstände jeweils sind (Wände der T-Mauer, Durchgang in die Dusche+WC, Abstand zwischen Badewanne und Waschbecken, Raummaße allg., …)
    Würde mich freuen, wenn du mir da helfen könntest 🙂
    Danke!!!

    Viele Grüße
    Melanie

  6. Hallo, vielen Dank für die hilfreichen Tipps für uns andere, plötzliche Bauherren 🙂 Könnt ihr mir sagen, wie ihr mit dem elektrischen Handtuchwärmer zufrieden seid? Wenn ja, was für ein Modell ist das? Habt ihr zusätzlich eine Fußbodenheizung im Bad? Wurde der Handtuchwärmer durch den Bad-Installateur montiert? Bei uns wäre der Handtuchwärmer nur ein Zusatz Gimmick zur Fußbodenheizung, wir haben uns aber noch nicht final dafür oder dagegen entschieden.

    Hat das teilweise Fließen (also keine Fließen rechts neben der Tür bis zur Badewanne) in der Praxis bewährt? Wir werden auch ein T Bad haben und ich finde es optisch fast schöner, wenn einmal komplett herum gefließt wird, mein Mann tendiert zum teilweisen Fließen. Man spart sich ja etwas Geld. Vielen Dank, Gruß Mara

    • Christian

      Hallo Mara,

      da wir im Badezimmer eine Fußbodenheizung haben, ist der Handtuchheizkörper bei uns ehrlich gesagt mehr Deko als wirklich Heizung. Und Ablagefläche für die Handtücher 😉
      Zu der tatsächlichen Heizkraft können wir gar nicht so viel sagen, wir haben ihn in den drei Jahren bisher kaum benutzt. Aber der Mehrpreis beim Hausbau war so gering, dass wir es dennoch wieder machen würden.

      Das mit den Fliesen hat sich bewährt, ja. Da wird nichts nass, falls Du das meinst.
      Ansonsten ist das ja immer Geschmackssache, uns gefällt es nach wie vor sehr gut so.

      Gruß, Christian

  7. Guten Tag, unser Bad soll eigentlich genau so aussehen 😉
    Zwei Fragen hätte ich noch.
    Wie groß ist die Badewanne? Und wie groß ist der geringste Abstand zwischen Waschbecken und Badewanne? Habe Angst dass dieser bei uns etwas eng wird. Viele Grüße Vanessa

    • Christian

      Hi Vanessa,

      die Badewanne ist ein normales Standardmaß, 170cm lang.

      Die Befürchtung wegen des geringen Abstandes hatten wir auch, vor allem beim Waschtisch.
      Im täglichen Gebrauch hat sich das aber nicht bewahrheitet, ist überhaupt kein Problem.

      Ich habe dir die Maße mal eingezeichnet.

      Wenn Du noch andere Maße brauchst, gib einfach Bescheid.

      Gruß, Christian

  8. Hanna Baum

    Hallo ihr beiden,

    erstmal lieben Dank für euren Beitrag und eure hilfreichen Tipps. Eurer Bad sieht traumhaft aus und die Wandfliesen finde ich total toll.
    Mein Freund und ich bauen zwar kein Haus, aber wir werden ein altes Haus renovieren und wollen das Bad vergrößern. Die Fliesenwahl ist auch noch ein großes Thema bei uns. Der Tipp mit der Bad Visualisierung ist spitze. Ich vermute mal, dass wir so auch unser Bad angehen werden.

    Liebe Grüße
    Hanna

  9. Merlyn Schulman

    Wir haben eine neue Wohnung im Linz gekauft und wollen jetzt das Badezimmer planen. Vielen Dank für ihre Tipps bezüglich der Planung. Wir wollen nächste Woche Fliesenschauraum besuchen, um die passende Farbe selbst wählen.

  10. Sandra Geier

    Vielen Dank für die Informationen zu Fliesen im Badezimmer. Gut zu wissen, dass bei einer Dusche die Wandfliesen bis 200 cm hochgehen sollte. Wir suchen derzeit auch einen Fachmann, von dem wir uns Fliesen verlegen lassen wollen.

  11. Tommy Neumann

    Ich möchte demnächst Fliesen in unserem Badezimmer verlegen lassen. Dabei ist für mich neu zu erfahren, dass man die Fliesenhöhe anhand des Risikos für Spritzwasser abwägen sollte. Hoffentlich finde ich ein Fliesen-Unternehmen, dass mich weiter beraten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.