Interessantes und Wissenswertes

Mülltonnen FAQ – Beantragen, Kosten, Größen, Maße und vieles mehr

Mülltonnen FAQ - Beantragen, Kosten, Größen, Maße und vieles mehr

Mülltonnen – wer von uns hat nicht Lust, sich damit auseinander zu setzen? 😉 Aber irgendwann ist es endlich soweit und der Umzug in das neue Eigenheim rückt in greifbare Nähe. Deshalb muss man sich zwangsläufig mit der Frage der Müllentsorgung auseinander setzen. Bisher in der Mietwohnung musste man sich ja um nichts weiter kümmern, das ändert sich nun.

Tipps aus unserem Umfeld

Wir haben direkt zu Beginn ein paar Tipps aus unserem Umfeld bekommen:

  • Ihr werdet ganz neue Mülltonnen erhalten. Beschriftet diese mit eurer Hausnummer, damit die Nachbarn die neue und saubere Tonne nicht „versehentlich“ vertauschen
  • Legt in die Biotonne Zeitungspapier vor der ersten Nutzung auf den Boden, damit die Tonne länger sauber bleibt
  • Die Tonnengröße kann man das Jahr über wechseln. Im Sommer fallen mehr Gartenabfälle an, da kann eine größere Tonne als im Winter also nicht schaden. Hier solltet Ihr mal bei eurem Amt nachfragen, ob das geht. Netter Nebeneffekt: Neue Tonne bedeutet auch gleichzeitig saubere Tonne 😉

Mülltonnen FAQ – Wichtig zu wissen

Nachfolgend findest Du Antworten auf typische Fragen rund um die Mülltonnen.

Mülltonnen Farben – Welche Mülltonnen gibt es?

In Deutschland gibt es grundsätzlich vier verschiedenfarbige Mülltonnen:

  • schwarz
  • blau
  • braun
  • gelb

Die schwarze Tonne ist dabei die einzige Konstante im ganzen Bundesgebiet. In die schwarze Tonne gehört der Haus- und Restmüll, zum Beispiel erkaltete Asche, Hygienepapier, Geschirr, Glas, Spielzeug und Leder.

Die blaue Tonne ist bis auf zwei Bundesländer überall in Deutschland vertreten. Die blaue Tonne ist für Altpapier, also Zeitschriften und Zeitungen, Schreibpapier, Pappe und Kartons.

Die braune Tonne ist für Biomüll. Dorthin gehören Gartenabfälle wie Baumschnitt, Blumen, Laub und Rasen. Außerdem kann man dort Heu und Stroh in kleinen Mengen deponieren.

In vielen Landkreisen hat mittlerweile die gelbe Tonne den gelben Sack abgelöst. In die gelbe Tonne gehört Kunststoff, zum Beispiel Plastikflaschen, Joghurtbecher und Verpackungsfolien. Ebenfalls ist die gelbe Tonne für Metall wie Konservendosen oder Alufolie geeignet.

Darüber hinaus gibt es noch:

  • Glascontainer (Sammelplätze): Weißglas, Braunglas und Grünglas ohne Pfand
  • Sonderabfall, Elektroschrott: gehören zum Recycling Hof, der sich in der Regel auch in der Region befindet und in der Regel kostenfrei abgegeben werden kann.

Mülltonnengrößen

Die schwarze Mülltonne gibt es in vier verschiedenen Größen. Die Tonnen haben ein Fassungsvermögen von 60, 80, 120 oder 240 Liter.

Die blaue Tonne ist für Einzelhaushalte in der Größe 240 Liter verfügbar.

Die braune Tonne gibt es in drei verschiedenen Größen. Das Fassungsvermögen beträgt 60, 120 oder 240 Liter.

Die gelbe Tonne ist für Einzelhaushalte in der Größe 240 Liter verfügbar.

Mülltonnen Abmessungen

Die 60-Liter Tonne hat eine Abmessung von 45cm Breite, 93cm Höhe, 53cm Tiefe und ist für maximal 30kg geeignet.

Die 80-Liter Tonne hat eine Abmessung von 45cm Breite, 93cm Höhe, 53cm Tiefe und ist für maximal 40kg geeignet.

Die 120-Liter Tonne hat eine Abmessung von 48cm Breite, 93cm Höhe, 56cm Tiefe und ist für maximal 50kg geeignet.

Die 240-Liter Tonne hat eine Abmessung von 58cm Breite, 107cm Höhe, 74cm Tiefe und ist für maximal 100kg geeignet.

Mülltonnengrößen und Abmessungen - Die Mülltinnen stehen in verschiedenen Größen zur Verfügung

Mülltonnen bestellen / beantragen / anmelden

Die Bestellung, Beantragung oder Anmeldung von Mülltonnen kann ganz bequem online oder per Post erfolgen. Die nötigen Formulare können auf der Website des zuständigen Abfallwirtschaftsunternehmen heruntergeladen und anschließend ausgefüllt werden.

Bei einer Neuanmeldung, zum Beispiel bei einem Neubau, sind Angaben zur Adresse und zum Bescheidempfänger zu machen. Falls es sich nicht um einen Neubau handelt, benötigt das Unternehmen die Daten des Vorbesitzers und die Kombination der vorhandenen Tonnen. Bei einer Neuanmeldung kann man bei bereits vorhandenen Müllbehältern entscheiden, ob man die gewählten Tonnen genau so übernehmen möchte. Ebenfalls kann man entscheiden, in welchem Rhythmus die Behälter abgeholt werden sollen. Je nach Tonne gibt es die Möglichkeit einer wöchentlichen, 14-tägigen oder 4-wöchentlichen Abholung.

Wenn man eine bestehende Bestellung ändern möchte, weil man eine zusätzliche Tonne benötigt, eine Tonne abbestellen möchte, die Größe der Tonne ändern will oder einen anderen Abholrhythmus bevorzugt, kann man dies unter Angabe der Kundennummer ebenfalls online oder per Post beantragen.

Wenn euch das Unternehmen nicht bekannt ist, fragt einfach mal bei den neuen Nachbarn an oder tippt bei Google die magischen Worte „Müllabholung ORT“ oder „Müllabführ ORT” an. In der Regel wird es gleich einen Vorschlag geben. Alternativ kann man in der Gemeinde anrufen, die können mit Sicherheit Auskunft geben.

Mülltonnen Kosten / Gebühren

Für die Inanspruchnahme der öffentlichen Einrichtungen zur Entsorgung von Abfällen erheben die Kreise und kreisfreien Städte Gebühren, die zum Teil direkt durch die Abfallwirtschaftsunternehmen eingezogen werden. Mit der Grundgebühr sind bereits viele Leistungen abgegolten. Wenn ein Haushalt allerdings mehr oder größere Tonnen bestellt, als vorgesehen, können Zusatzgebühren anfallen. Deshalb sollte man sich vorher überlegen, wie viel da so zusammen kommen kann. Wie groß ist eure Familie? Wird ein Baby gewickelt? Habt Ihr Haustiere? Achtet ggf. vor der Bestellung der Mülltonnen auf das Müllvolumen bei euch Zuhause.

Die Grundgebühren und Zusatzgebühren weichen je nach Bundesland und Kreis ab und können in der jeweiligen Abfallgebührenordnung eingesehen werden. Darüber hinaus gibt es oft einen so genannten Hol- und Bringservice der Unternehmen, wenn die Tonnen weit von der bewirtschafteten Straße entfernt stehen. Mit diesem Service, der mit Zusatzgebühren verbunden ist, werden die Tonnen abgeholt, geleert und wieder auf ihren Platz gestellt.

Hier ein Beispiel für einen 2-Personen-Haushalt mit Garten, wir haben bei unserem Einzug folgende Mülltonnen:

  • Restmüllbehälter 80 Liter (14-tägige Leerung)
  • Biotonne 120 Liter ((14-tägige Leerung)
  • Sowie die kostenfreie Altpapiertonne

Gesamtkosten im Monat inkl. Grundentgeld: ca. 18 Euro (Schleswig-Holstein)

Um die Kosten zu berechnen, bieten einige (Land)Kreise auch Online-Rechner an, hier findest Du ein Beispiel vom Kreis Pinneberg, über den wir unsere Tonnen bezogen haben.

Wo müssen Mülltonnen zur Abholung stehen?

Abfalltonnen müssen gut sichtbar und leicht zugänglich an einer erschlossenen Straße zur Abholung platziert werden. Bestenfalls stellt man die Tonnen so auf, dass sich der Deckel zur Straßenseite hin öffnet und der Griff und die Räder von der Straße weg zeigen.

Mülltonnen Abholung - Die Mülltonnen müssen gut zugänglich am Straßenrand stehen, damit sie durch die Müllabfuhr geleert werden können

Idealerweise stellt man zwei Tonnen nebeneinander, um die Abholung zu erleichtern. Der Tonnendeckel muss geschlossen sein, da überfüllte und neben dem Behälter stehende Abfälle meist nicht mitgenommen werden.

Wo dürfen Mülltonnen nicht stehen?

Mülltonnen dürfen nur mit einem Abstand von 2 Metern vor Türen und Fenstern von fremden Aufenthaltsräumen platziert werden, um eine Geruchsbelästigung zu vermeiden.

Die Tonnen dürfen ebenfalls nicht dauerhaft am Straßenrand stehen, da sie außerhalb der Abfuhrzeiten zu einer Behinderung des Verkehrsraums führen.

Wann wird der Müll abgeholt?

Das ist logischerweise immer unterschiedlich, es kann ja schlecht überall zur gleichen Zeit der Müll abgeholt werden. Wir haben im Vorfeld einfach mal die Webseite der Mühlabfuhr gecheckt, da findet man sehr zügig eine Info.

Ansonsten werden auch regelmäßig Kalender mit den Abholzeiten verteilt, manche Anbieter haben hierfür sogar eine Mobile App mit Push-Notification.

Und wenn die Zeiten sich mal ändern, habt Ihr eine Info in eurem Briefkasten.

Warum macht Mülltrennung im privaten Haushalt Sinn?

Müll ist in Deutschland eine kostenpflichtige Dienstleistung. Unabhängig von der Verpflichtung, Müll zu trennen und den hier nicht aufgeführten Vorteilen für unsere Umwelt, spart Ihr natürlich auf das Jahr gerechnet viel Geld, wenn Ihr den Müll trennt und als Ergebnis auf die kleineren Tonnen zugreifen könnt.

Da der gelbe Sack sowie das Altpapier ohne Mehrkosten entsorgt werden kann (und sogar abgeholt wird), sollte man sich zur Mülltrennung disziplinieren. Zumal es ja mittlerweile tolle Mülltrennsysteme gibt, die im Küchenschrank verschwinden.

Wo bewahre ich die Mülltonnen auf?

Das kommt logischerweise auf eurer Grundstück an, idealerweise in der Nähe der Küche bzw. der Eingangstür, um die Wege kurz zu halten. Da es im Zweifel ein wenig riecht, vielleicht nicht unbedingt auf der Terrasse und in der prallen Sonne 😉

Es gibt ja mittlerweile eine Menge Mülltonnenboxen, in denen man die eigenen Mülltonnen verschwinden lassen kann. Denn mal ehrlich, den ganzen Tag angucken muss ich mir die Mülltonnen jetzt auch nicht.

Mülltonnenreinigung / Mülltonnen reinigen lassen

Vor allem an heißen Tagen im Sommer neigen Mülltonnen dazu, unschöne Gerüche abzugeben. Mit einem schattigen Plätzchen oder einem gut isolierten Unterstand kann man der Hitze etwas entgegenwirken. Auch hat man Einfluss darauf, wie der Müll in der Tonne landet, damit nichts ausläuft oder aufplatzt. Der effektivste Weg ist es allerdings, die Mülltonnen regelmäßig zu säubern.

Wenn man die Behälter selber reinigen möchte, empfiehlt sich ein Hochdruckreiniger oder ein Gartenschlauch mit möglichst hartem Strahl. Alternativ kann man aber auch einen Eimer Wasser nehmen und die Tonne grob ausspülen und abspritzen. Danach stellt man die Tonne auf den Kopf, um das Wasser ablaufen zu lassen. Im Anschluss kann man mit einer harten Bürste und verdünnter Essigessenz die Tonne schrubben. Der Essig beseitigt den Geruch und wirkt gleichzeitig desinfizierend. Nach der Reinigung sollte man die Tonne erneut gut ausspülen und beispielsweise mit Zeitungspapier trockenreiben. Die Tonne sollte dann noch einige Zeit offen stehen, um komplett zu trocknen.

Wenn man die Reinigung der Tonne nicht selbst durchführen möchte, gibt es einige lokale Unternehmen, die diese Arbeit gegen Bezahlung übernehmen und die Behälter fachmännisch säubern.

Mülltonnenschloss

Wer eine Mülltonne bestellt und die Gebühren dafür bezahlt, ist auch der Besitzer der Tonne. Das Ablagern von Müll in fremden Behältern ist sogar strafbar. Um seine Tonne vor Unbekannten und auch vor plündernden Tieren zu schützen, kann man ein Mülltonnenschloss anbringen.

Eine Sicherung der eigenen Tonne kann man mittels einer Kette und eines Schlosses relativ leicht selber installieren. Es gibt aber auch professionelle Firmen, die verschiedene Arten von Schlössern anbieten. Je nach Tonnenhersteller, Größe und Deckelform existieren unterschiedliche Optionen in diversen Preiskategorien. Erhältlich sind aber auch so genannte Universalschlösser, die bei jeder üblichen Tonne passen.

Du solltest dann nur daran denken, das Schloss zu öffnen, wenn Du die Tonne zur Abholung an die Straße stellst.

Beitrag auf Pinterest merken

Häufige Fragen zu Mülltonnen - Wie und wo beantragen - Wie hoch sind die Kosten - Welche unterschiedlichen Mülltonnengrößen gibt es & mehr

Merken

Wir – ein junges Paar Anfang 30 aus Hamburg – hatten die Idee von der überteuerten Mietwohnung in Hamburg auf Eigentum umzusteigen. Auf unserem Blog schreiben wir seit dem über unsere Erfahrungen mit dem Hausbau und dem Leben im Einfamilienhaus mit Garten. Christian ist dabei eher für organisatorische Dinge und das "Grobe" verantwortlich, sowohl im Haus, als auch im Garten. Lene kümmert sich dabei um die Innenausstattung, Deko, Pflanzen und alles, was wir zum Wohlfühlen so brauchen :-)

  1. Mariam Schulze

    Toll gemachte Website, das Layout gefaellt mir sehr gut!

    War bestimmt ne menge Aufwand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.