Kabelkanal richtig verlegen - Weil wir beim Hausbau nicht an alles gedacht hatten, haben wir Kabelkanal benötigtBei einem so komplexen Projekt wie dem Hausbau kann man nicht an alles denken. Insgesamt sind wir nach nun über vier Jahren, die wir im Haus leben, total überrascht, das uns nur wenig eingeholt hat und wir doch an vieles gedacht haben.

Was wir aber irgendwie versemmelt haben, ist die Elektroplanung im Schlafzimmer. Das liegt daran, dass wir uns sehr sicher waren, wie wir das Bett und den Fernseher stellen werden und darauf die Planung von Steckdosen und Netzwerkdosen ausgelegt haben. Im Nachgang fassen wir uns an den Kopf und fragen uns, wieso wir das gemacht haben, in allen anderen Räumen haben wir versucht, möglichst flexibel zu denken. Und hier lassen wir uns von der möglichen Position des Bettes leiten…

Naja, ihr könnt es euch denken: Bett und TV standen noch nie so, wie wir es seinerzeit geplant hatten 😉 Damit das Raumbild dennoch ästhetisch bleibt, haben wir Kabelkanal verwendet, was bei solchen Planungsfehlern immer eine sehr gute Lösung ist.

Einsatzmöglichkeiten von Kabelkanal

Egal ob es sich – so wie bei uns – um herumliegende Kabel zum Fernseher handelt, oder bei der Planung der Elektroinstallation eine Steckdose vergessen wurde. Kabelkanäle helfen dabei, eine Leitung nachträglich über dem Putz elegant an der Wand entlang zu verlegen.

So werden die Kabel schön hinter einer Abdeckung geführt und sind zusätzlich beispielsweise vor spielenden Kindern oder Haustieren geschützt. Bei uns führt der Kabelkanal um den Türrahmen herum und verschwindet hinter dem Kleiderschrank, so dass es kaum auffällt.

Mit dem Kabelkanal zum Aufkleben führen wir ein Netzwerkkabel um die Tür herum zum ReceiverKabelkanäle sind aus leichtem Kunststoff gefertigt. Da sie dadurch sehr leicht sind, können sie ohne Probleme in Onlineshops wie z.B. Zaehlerschrank24.de bestellt werden. Im Folgenden zeigen wir euch, wie der Kanal Schritt für Schritt angebracht wird.

Geeigneten Kabelkanal auswählen

Zu Beginn muss man die passende Größe auswählen. Als Faustregel gilt hier: Lieber eine Nummer größer nehmen. Kommt später noch ein Kabel hinzu, so kann man dies ohne Probleme nachträglich mit einführen. Wer also drei Kabel verlegen möchte, sollte einen Kanal für vier Kabel wählen, um dann noch etwas Spielraum zu haben.

Außerdem muss man sich überlegen, wie der Kanal an der Wand befestigt werden soll. Bei längeren Strecken, vielen Kabeln und der Installation an der Decke, sollte man unbedingt Schrauben benutzen, da die Last sehr groß ist und sich die Befestigung sonst leicht lösen kann.

Bei kurzen Strecken und wenig Leitungen wie beispielsweise am Fernseher, kann man den Kabelkanal auch ankleben. So haben wir es gemacht, denn bei uns muss wirklich nur ein Netzwerkkabel zum Receiver geführt werden. Bei unserem Kabelkanal war der Klebestreifen direkt auf der Rückseite angebracht – perfekt! Dadurch ist die Montage natürlich super einfach gewesen. Alternativ hilft hier auch doppelseitiges Klebeband.

Kabelkanal verlegen - Besonders die Ecken und Übergänge sind beim Kabelkanal wichtig, um ein ästhetisches Gesamtbild zu bekommenInstallationsanleitung – So verlegst Du Kabelkanal richtig

Grundsätzlich ist der Kabelkanal sehr einfach verlegt. Einzig Übergänge und Ecken – so wie bei uns an der Tür – können etwas knifflig werden.

  1. Die zu verlegende Strecke zentimetergenau ausmessen.
  2. Kabelkanal auf passender Länge absägen und die jeweiligen Enden entgraten.
  3. Exakte senkrechte oder waagerechte Ausrichtung mit Hilfe einer Wasserwaage entlang der Verlegungsstrecke und Befestigung mit gewählter Installationsmethode.
  4. Verwendung von Eckverbindungen bei 90 Grad Biegungen für einen sauberen Übergang.
  5. Einfädeln der Kabel in den Kanal.
  6. Anbringung des Deckels.

Je nach Bedarf kann der Kabelkanal mit der passenden Wandfarbe angemalt werden, um eine optische Integration in den Raum optimal zu gestalten.

Kabelkanal anbringen ohne zu bohren

Bohren verursacht Dreck und beschädigt die Wand. Da es bei uns wie gesagt nur ein einziges Kabel war, war mir der Aufwand dafür zu groß. Im Fachhandel gibt es glücklicherweise mittlerweile Komplettlösungen, die eine integrierte Klebefläche mitbringen.

Diese Klebebänder sind jedoch sehr dünn. Im Baumarkt erzählte man uns, dass sie leider nicht immer wie gewünscht halten und es stark vom Untergrund und der Anzahl der Kabel abhängt, ob diese Installationsart empfehlenswert ist. Im Zweifel hilft wie bereits erwähnt die die Verwendung eines professionellen doppelseitigen Klebebands oder der Einsatz von Montagekleber.

Unser Kabelkanal funktioniert mit dem dünnen Klebestreifen nach über 3,5 Jahren sehr gut und hat sich bis heute nicht ein mal gelöst 🙂

Kleben bei ebenem Untergrund

Der Kabelkanal sollte zuerst an der Rückseite gründlich gereinigt werden, damit Schmutz und eventuelle Fettrückstände beseitigt sind und der Kleber optimal halten kann. Hierfür verwendet man am besten einen speziellen Kunststoffreiniger oder Aceton.

Anschließend bringst du das doppelseitige Klebeband auf und schneidest es auf die passende Länge zurecht. Achte bei der Wahl des Bands auf eines mit weichem Kern. Dies passt sich seinem Untergrund optimal an und sorgt für einen sicheren Halt an der Wand.

Zum Schluss ziehst du die Schutzfolie ab und befestigst den Kanal mit leichtem Druck an der dafür vorgesehenen Stelle.

Kleben bei unebener Fläche

Bei der Befestigung auf einer unebenen Wand, würde das Klebeband schlecht halten und sich der Kanal nach einiger Zeit wieder ablösen. Bei der Anbringung auf einer Raufasertapete sollte deshalb Montagekleber benutzt werden.

Ähnlich wie bei der glatten Wand wird hier zuerst die PVC Rückseite mit Kunststoffreiniger gesäubert, bevor der Kleber hier aufgetragen wird. Verwende nicht zu viel aber auch nicht zu wenig Klebstoff, damit der Kabelkanal gut an der Wand haftet, überschüssiger Kleber aber nicht heraustritt. Sollte dies trotzdem der Fall sein, so kann man mit dem überschüssigen Material eventuelle Fugen ausfüllen.

Nach der Anbringung an der Wand sollte noch die empfohlene Trocknungszeit eingehalten werden, bevor die Kabel nun eingezogen werden können.

Kabelkanal selber verlegen ist gar nicht so schwer

Die Installation eines Kabelkanals ist mit nur wenigen Handgriffen und auch ohne großes Fachwissen möglich. Für einfache Strecken und wenig Kabel bietet sich die Variante mit dem Kleber an, wohingegen bei längere Strecken und viel Gewicht lieber die Anbringung durch Schrauben und Dübel gewählt werden soll.

Und noch geschickter wäre natürlich eine bessere Planung gewesen 😉 Aber das habt ihr bestimmt auch schon gemerkt: Irgendwas vergisst man immer beim Hausbau. Und wenn es nur so etwas banales ist wie hier im Schlafzimmer, dann sollte man sich glücklich schätzen.

Kabelkanal verlegen - Weil wir beim Hausbau nicht richtig geplant haben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here