Unser Garten

Hochbeet aus Holz – Bausatz aufbauen und Beet befüllen

Hochbeet aus Holz - Bausatz errichten, Hochbeet schichten und Beet befüllen, um leckeres Gemüse zu ernten

Ein Hochbeet ist eine sehr gute Alternative zur klassischen Beetanlage und ist etwas, was ich mir schon soooo lange wünsche. Ich habe lange gestöbert und nach einem Modell Ausschau gehalten. Ich finde, für sowas ist Pinterest einfach eine super Inspirationsquelle. Ich bin dann auf den Hersteller Woodblocx gestoßen, in dessen Hochbeete ich mich SOFORT verliebt habe! Ich habe dann so lange von keinem anderen Anbieter mehr gesprochen, bis wir endlich eines gekauft haben 😉

Und nun war es endlich so weit, Christian hat es im Frühjahr aufgebaut. Da es sich bei dem Bausatz um ein Stecksystem handelt, konnte die Arbeit problemlos und zügig erledigt werden. Der Aufbau begann beim leichten Nieselregen, der zwischenzeitliche Regenschauer hat dann dafür gesorgt, dass die Arbeit auf zwei Tage verteilt werden musste. Ansonsten wäre es sicherlich an einem Tag erledigt gewesen.

Ich liebe mein Hochbeet jetzt schon, es sieht nach der Bepflanzung einfach super aus und stellt einen schönen Blickfang im Garten dar.

Bausatz auswählen und aufstellen

Möchtest Du wie ich in deinem Garten ein Hochbeet anlegen, ist ein Hochbeet Bausatz eine gute Wahl. Entscheide Dich für ein Hochbeet aus Holz, wenn Du den natürlichen Werkstoff magst. Dein neues Hochbeet fügt sich dadurch neutral und gleichermaßen ansprechend in die Gartengestaltung ein. Das tolle ist, dass ein solcher Bausatz alle Teile enthält, die Du für das Aufstellen brauchst. Die Errichtung ist nicht schwer. Auch wenn Du keine sehr ausgeprägten handwerklichen Fähigkeiten besitzt, kannst Du die Montage gut meistern.

Das Hochbeet ist fertig und sieht einfach mega gut aus, jetzt kann das Befüllen los gehen

Das Aufstellen des Bausatzes ist der erste Schritt zum eigenen Hochbeet. Hast Du das Hochbeet erfolgreich montiert, folgt die Hochbeetfüllung. Im dritten Schritt nimmst Du die Bepflanzung vor.

Ein kleiner Tipp: Nimm Dir für Dein Projekt einen Tag Zeit. Obwohl der Aufbau und die Gestaltung nicht schwer sind, möchtest Du sicher genau arbeiten. Es macht mehr Spaß, wenn Du dieses Projekt nicht unter Zeitdruck planst.

Das passende Hochbeet

Einen Bausatz für die Errichtung eines Hochbeetes kannst Du im Internet bestellen oder im Baumarkt kaufen. Supermärkte und Discounter bieten im Frühjahr auch Bausätze als Aktionsware an. Hier hast Du den Vorteil, dass Du das Hochbeet besonders preisgünstig bekommst.

Nachfolgend findest Du drei verschiedene Bausätze von dem Hersteller, für den wir uns entschieden haben.

WoodBlocX Hochbeete 1500 mm x 750 mm x 250 mm
WoodBlocX Hochbeete - 1200 mm x 2025 mm x 450 mm
WoodBlocX™ Hochbeete 900 mm x 450 mm x 450 mm

Du hast darüber hinaus noch eine Auswahl aus verschiedenen Materialien, es gibt Bausätze aus Holz, Metall oder Kunststoff. Ich habe mich für Holz entschieden, weil ich den natürlichen Werkstoff mag. Holz ist zeitlos und einfach zu pflegen. Wenn Du magst, kannst Du es in einer Farbe Deiner Wahl streichen.

Vor dem Aufbau solltest Du prüfen, ob das Holz vorbehandelt ist. Bei vielen Bausätzen ist dies der Fall. Solltest Du ein Hochbeet aus Holz ohne Vorbehandlung gekauft haben, ist es empfehlenswert, wenn Du es lackierst oder streichst. So schützt Du das Holz vor Witterungseinflüssen und Dein Hochbeet bleibt lange schön.

Hochbeet aus Holz aufbauen

Unser Bausatz kam auf einer Palette, kleinere Modelle sind einfach einem Karton verpackt. Wir haben zunächst alle Teile ausgepackt und auf der Terrasse ausgebreitet.

Damit der Aufbau nachher schneller geht, habe ich zunächst alle Einzelteile des Hochbeetes ausgepackt und sortiert
Die Einzelteile von unserem Hochbeet haben wir zunächst auf der Terrasse ausgepackt und auf Vollständigkeit geprüft

Dem Bausatz lag eine Anleitung bei. Die einzelnen Teile werden mit den beiliegenden Verbindern aufeinander gesteckt.

Die Bedienungsanleitung von Woodblocx ist einfach gehalten und leicht verständlich
Dank der mitgelieferten Anleitung war unser Hochbeet sehr einfach zusammenzubauen

Um das Hochbeet aufbauen zu können, muss zunächst der richtige Platz ausgewählt werden. Wir haben uns für den Platz hinter bzw. neben dem Gartenhaus entschieden. Hier steht auch die Regentonne, dessen Waser wir direkt nutzen können. Außerdem ist hier ausreichend Sonne für Tomaten und Co.

Begonnen haben wir damit, zunächst Grassoden an der betreffenden Stelle abzunehmen und die unterste Ebene hinzulegen.

An dieser Stelle soll das Hochbeet stehen, weshalb ich hier den Rasen entfernt habe
Die unterste Ebene liegt an Ihrem Platz, nun wird sie befestigt

Nachdem die unterste Ebene mit den „Nägeln“ im Boden verankert war, kam auch pünktlich der erste von mehreren Regengüssen. Nach der ersten Ebene ist jede weitere sehr simpel, wenn man sich an die Anleitung hält.

Die Hochbeete von Woodblocx bestehen aus einem simplen und ausgeklügelten Stecksystem, was den Aufbau sehr einfach macht
Nachdem die unterste Ebene vom Hochbeet steht, muss nur noch jede weitere hinaufgesteckt werden
Das Hochbeet Stecksystem ist sehr einfach gehalten, was den Aufbau sehr simpel gestaltet
Bei dem Hochbeet Bausatz von Woodblocx entstehen mehrere Ebenen

Auf die oberste Ebene kommt dann noch ein Abschluss aus Holz, der das Beet einfach super aussehen lässt.

Ganz oben am Hochbett kommen Abschlussleisten aus Holz
Das Hochbeet ist fertig aufgebaut, nun können wir uns um das Innenleben kümmern

Bevor wir mit dem Bepflanzen anfangen können, muss das zukünftige Gemüse noch vor Schädlingen „beschützt“ werden. Hierfür haben wir ganz unten ein Gitter ausgelegt und es an dem Holz festgetackert.

Zum Schutz vor Schädlingen haben wir im Hochbeet ein Gitter montiert
Das Schutzgitter vor Schädlingen haben wir im Hochbeet festgetackert
Folie ja oder nein?
Unser Hochbeet besteht aus Kiefernholz und der Hersteller liefert keine Folie mit aus. Laut Internetseite benötigt man für deren Hochbeete auch keine, da „ausschließlich hochwertiges Holz“ verwendet wird. Hochbeete, die man beispielsweise bei Amazon oder im Discounter kauft, benötigen allerdings eine Folie, damit das Holz nicht fault. Wenn Du eine Folie benutzt, ist es sehr wichtig, dass Du die Folie an einigen Stellen durchlöcherst, wenn dies nicht ab Werk vorgegeben ist. So verhinderst Du, dass sich Staunässe bildet.

Hochbeet schichten und die passende Erde wählen

Das Hochbeet besteht aus drei Schichten, man füllt es nicht komplett mit Erde auf. Die unterste Schicht besteht aus Zweigen und Ästen. Die mittlere Schicht besteht aus Rasenschnitt und Kompost. Wir haben in dem Zusammenhang auch die Grassoden mit hineingeworfen.

Die unterste Schicht im Hochbeet wird mit Ästen und Zweigen gefüllt
Die mittlere Schicht im Hochbeet besteht aus Kompost und Rasenschnitt
Wir haben für unser Hochbeet kompostierte Erde aus unserem Garten verwendet
Wir haben in der mittleren Schicht neben Rasenschnitt auch kompostierten Boden aus dem Garten verwendet

Die dritte Schicht ist nun die richtige Gartenerde. Entscheidend ist nun, was Du mit dem Hochbeet vor hast. Möchtest Du darin Blumen einpflanzen, benötigst Du andere Erde, als wenn Du Kräuter und Gemüse anbauen möchtest. Wichtig ist, dass die Erde Nährstoffe für die Pflanzen enthält, die Du in das Hochbeet setzen möchtest.

Die oberste Schicht des Hochbeetes benötigt die richtige Erde, wir haben torffreie Pflanzerde verwendet
Für das Hochbeet wird - je nach Größe - jede Menge Pflanzerde für die oberste Schicht benötigt

Wir haben uns für torffreie Pflanzerde entschieden und damit die oberste Schicht gefüllt. Bei der speziellen Pflanzerde sind alle Nährstoffe enthalten, welche die Pflanzen für ihr Wachstum benötigen. Beachte, dass Deine Pflanzen keine Nährstoffe aus dem natürlichen Boden ziehen können, wenn sie in einem Hochbeet eingesetzt sind.

Die oberste Schicht im Hochbeet besteht bei uns aus torffreier Pflanzerde
Das Hochbeet ist fertig geschichtet und wartet nun auf die Pflanzen und Kräuter

Damit Du nicht mehrfach fahren musst, solltest Du vorher schauen, wie viel Erde Du benötigst. Man unterschätzt leicht, wie viel dann doch in so ein Hochbeet passt. Meist findest Du in der Beschreibung des Hochbeetes oder auf dem Karton Angaben zur Füllmenge.

Tipp
Achte darauf, das Hochbeet so zu schichten, dass die Erde locker liegt. Wenn Du die Erde in das Beet presst, können sich die Pflanzen nicht optimal entwickeln.

Pflanzen, Kräuter und/oder Gemüse setzen

Wenn Du das Schichten vom Hochbeet abgeschlossen hast, kannst Du mit dem Bepflanzen beginnen.

In meinem Hochbeet habe ich Tomaten, Karotten, Kohlrabi und Gurken angepflanzt
Nachdem das Hochbeet bepflanzt wurde, sieht es noch etwas kahl aus - Das ändert sich aber schnell

Ich habe mich im ersten Jahr für Gemüse entschieden. Ich habe Karotten, Gurken, Tomaten und Kohlrabi entschieden. Wenn Du die Bepflanzung abgeschlossen hast, sieht es zunächst vielleicht etwas dünn aus. Aber das ändert sich schnell, wenn Du deine Pflanzen bzw. dein Gemüse gut pflegst.

Frisch geerntete Gurken schmecken super lecker im Salat, als Gurkensalat und als Beilage auf dem Brot
Kohlrabi aus dem eigenen Garten ist super leckern und toll zum Mupfeln auf der Couch
Frisch geerntete Tomaten sind total lecker im Salat und lasssen sich auch zu einer tollen Tomatensuppe verarbeiten
Karotten aus dem eigenen Garten schmecken nicht nur uns, sondern auch unseren Kaninchen - Die sich darüber hinaus über das Karottengrün freuen

Ich habe Saatgut verwendet, als Alternative zum Saatgut kannst Du auch Pflanzen in dein Beet setzen. Auch hier solltest Du auf nährstoffreiche Erde achten, die zu Deinen Pflanzen passt.

Beachte auch den begrenzten Platz, den deine Pflanzen haben. Ähnlich wie in einem Blumenkasten, können sie sich nicht ungehindert im Hochbeet ausbreiten, weshalb Du ausreichend Platz zwischen den Pflanzen lassen solltest.

Beitrag auf Pinterest merken

Unser perfektes Hochbeet - Genialer Bausatz aus Holz - super einfach aufgebaut und optisch ein echtes Highlight im Garten

über

Wir – ein junges Paar Anfang 30 aus Hamburg – hatten die Idee von der überteuerten Mietwohnung in Hamburg auf Eigentum umzusteigen. Auf unserem Blog schreiben wir seit dem über unsere Erfahrungen mit dem Hausbau und dem Leben im Einfamilienhaus mit Garten. Ich kümmere mich dabei um die Innenausstattung, Deko, Pflanzen und alles, was wir zum Wohlfühlen so brauchen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.