Nach dem Einzug stand bei uns das Thema der Wandleuchten im Wohnzimmer an, um Stromsparend zu agieren sollten es LED Wandlampen sein. In der alten Wohnung hatten wir allerdings nur ganz normale Deckenleuchten, daher musste etwas Neues her.

Wandlampe innen LED dimmbar

Bekannte von uns haben vor ein paar Jahren Ihr Haus umfangreich renoviert. Was sie damals nicht gemacht haben, war das Anbringen der Wandlampen. Jahrelang hingen also die Kabel aus der Wand und sorgte regelmäßig für dumme Sprüche, wenn wir zu Besuch waren. Nun hatten wir nach dem Einzug ja das gleiche Thema, aus den Wänden hingen die Kabel. Verrückte Erkenntnis: Man sieht die blöden Kabel nach zwei Tagen gar nicht mehr 😉

Wir konnten plötzlich verstehen, wie sich sowas so lange zieht. Bei uns aber immerhin „nur“ ein halbes Jahr.

Die Auswahl an dimmbaren LED Wandleuchten

Wir haben immer mal wieder Google bemüht und nach Lampen geguckt. Habt Ihr das mal gemacht? Wahnsinn, was es an Auswahl gibt. Wandleuchten? Gibt es wie Sand am mehr. Schöne Wandleuchten? Gut, das ist ja immer Geschmackssache 😉

LED Wandlampen? Auch noch jede Menge. Aber dimmbare LED Wandleuchten? Das scheint fast ein Ding der Unmöglichkeit zu sein… Genau aus dem Grund hat sich das bei uns auch so gezogen, denn grundsätzlich haben wir schon viele Modelle gefunden, die uns gefallen haben. Und ganz oft stand irgendwo auch irgendwas von dimmbar. Aber in dem Moment, wo Du beim Hersteller in die genaue Produktbeschreibung guckst, steht da meist „dimmbar: Nein“.

Die Kosten der Wandlampen

Und wenn Du dann welche findest, die für innen geeignet sind, schön aussehen und dimmbar sind, dann kosten die plötzlich 250 bis 600 Euro… Wir brauchten vier Stück und sind da ein bisschen geizig geworden, denn für den Preis hätten es schon richtige Knallerlampen sein müssen.

Nun haben wir doch welche gefunden, wobei das eher Zufall war. An einem regnerischen Sonntag haben wir auf der Couch einfach mal wieder ein bisschen gestöbert und dann unsere Lampen gefunden. Als wir die gesehen haben, fanden wir sie ganz schick und konnten uns das vorstellen. Ob wir die Lampen auf Jahre hinweg super finden, wussten wir noch nicht, aber wir fanden sie auf jeden Fall ansprechend. Und dann sogar dimmbar und LED-tauglich.

Wir haben dann bei Amazon gestöbert und… taadaa… 40€ das Stück, Jackpot! Nach all den Preisen, die wir gesehen hatten, ist das nun wirklich der absolute Knaller, ein richtiges Schnäppchen. Deshalb haben wir nicht lange überlegt und sofort zugeschlagen. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen 🙂

Unsere dimmbare LED-Wandleuchte

Die Lampe ist gerade mal 13×13 cm groß und besteht aus weißem Gips. In weiß sieht ja grundsätzlich vieles sehr hochwertig aus, so auch bei dieser Lampe. Den Preis sieht man ihr auf jeden Fall nicht an.

Montage dimmbare LED Wandleuchte
Lieferumfang LED Wandlampe

Das coole an dem Gips ist aber, dass man die Lampe sogar streichen könnte. Wenn meine bessere Hälfte auf die (verrückte) Idee kommen würde, die Lampen gerne in rosa oder pink streichen zu wollen, könnte sie das ganz einfach machen. Zumindest theoretisch 😉

Wenn Ihr die Lampe auch so cool findet, wie wir, ein Hinweis: Die Lampe hat selber keinen Schalter, an dem man sie dimmen kann. Ihr braucht also, wenn ihr sie dimmen möchtet, einen entsprechenden Lichtschalter. Das Licht ist aber auch klasse, wenn sie nicht gedimmt ist, meist lassen wir sie ganz normal an.

Und so siehts aus

Wandleuchte dimmbar LED

dimmbare LED WandlampenWandleuchte Wohnzimmer

dimmbare LED WandlampeWohnzimmer Leuchten Wand innen LED Wandleuchten innen Wohnzimmerlampen Wandleuchte innen LED dimmbar Wandlampe innen LED dimmbar Wohnzimmer Wandlampe dimmbar Wandlampe LED Wohnzimmer dimmbare LED Wandleuchte Wandlampe dimmbar LED

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

10 KOMMENTARE

  1. Hallo! die Wandlampen gefallen mir sehr gut. Wir wohnen im ersten Stock und suchen gerade eine Lampe welche wir vor die Wohnungseingangstür hängen können. Da die Flurwände nicht super ordentlich verputzt sind soll das Licht nicht zu hell sein. Meinst Du die Lampe wäre für einen Flur geeignet?
    Viele Grüße Anne

    • Hallo Anne,

      grundsätzlich eignen die sich bestimmt auch gut für den Flur. Wenn die Wände aber nicht ordentlich verputzt sind, würde ich lieber nicht zu einer Wandlampe greifen, denn das Licht ist schonungslos 😉
      Wenn die Wände uneben und/oder nicht sauber verputzt sind, würde ich eher zu einer Deckenlampe raten.

      Liebe Grüße,
      Christian

  2. Hallo Christian,
    sehr, sehr edel sieht das aus. Ich hätte sie gerne für unseren Flurbereinigung auf weiß gestrichenem Klinker, gerade weil die Struktur vom Stein dann super herauskommt. Hast Du vielleicht noch eine Artikelnummer 😉 ?
    Viele Grüße von Maja 🙂

  3. Sieht echt super aus. Ist auch perfekt als indirekte Beleuchtung geeignet, die man länger leuchten lassen kann. Deswegen würde mich interessieren welche Leuchtmittel du in der Lampe hast. Laut Amazon hat die Lampe 40 Watt was schon rech viel ist, wenn man die Lampe länger am Tag leuchten lässt. Aber die Lampe soll ja für LED geeignet sein. Hast du LED verbaut?

    • Moin Andy,

      das kommt auf deinen Dimmer an, da müsstest Du bitte einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen.
      Bei unserem passen LED Leuchtmittel ab 5 Watt.

      Gruß
      Christian

    • Hallo Margot,

      die Lampen verfügen über keinen eigenen Dimmer.
      Wir haben einen Lichtschalter mit Dimmfunktion, über den wir das steuern.

      Gruß
      Christian

  4. Tolle Wandlampen. Das Dimmen finde ich vor allem im Wohnräumen wie Wohnzimmer, Esszimmer sehr wichtig, da hier Wohlfühlatmosphäre entstehen soll. Die Gemütlichkeit erreicht man durch die Lichtfarbe (Warmweiß bis 2.700 Kelvin) und durch das Dimmen der Leuchten. Das Dimmen mit LED Leuchten ist leider nicht immer einfach. Obwohl auf der Verpackung der Leuchten „dimmbar“ steht, gibt es damit immer wieder Probleme. Nicht selten kommt es beim Dimmen von LEDs zu Problemen wie: flackerndes Licht, ein Brummen, LED leuchtet gar nicht. Die Ursachen liegen sehr oft am LED Leuchtmittel bzw. am falschem Dimmer. LEDs sind eigentlich nicht ideal zum Dimmen, weil sie ein Elektronikbauteil sind, das mit Gleichstrom betrieben wird. Das heißt der Wechselstrom muss erst in Gleichstrom umgewandelt werden Dies verursacht dann die Probleme beim Dimmen. LED Lampen und Dimmer müssen unbedingt aufeinander abgestimmt sein. Tipp:Markenprodukte verwenden und beim Hersteller nach dem richtigen Dimmer erkundigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here