Es kommt der Zeitpunkt, wo eine Entscheidung für die Auswahl des Fußbodens ansteht. In den meisten Haubauverträgen ist das Fliesen von Hauswirtschaftsraum, Küche, Flur, Bad und Gäste WC durch den Fliesenleger inkludiert (bis zu einem bestimmten Wert, viel zu gering, aber das ist ein anderes Thema). Alle anderen Räume müssen noch einen Bodenbelag (in Eigenleistung) erhalten. Und hier habt ihr habt die Qual der Wahl.

Fußboden Laminat Parkett Hausbau Neubau

Nicht nur die Optik, auch das Material muss ausgewählt werden. Und der Boden soll ja auch die nächsten Jahre noch zum Geschmack und den Möbeln passen.

Überlegungen beim Bodenbelag

Optik vom Fußboden

  • Modern oder klassisch, auffallend oder dezent?
  • Astlöcher und Symmetrie
  • Sichtbare Fugen oder gedeckt?
  • Passt es zu den anderen Möbeln?
  • Passt es zu den ausgewählten Fliesen?
  • Passt es zu den geplanten Gardinen, Jalosien?
  • Passt es zu der Innentreppe?
  • Passt es zu mir/uns?
  • Auswahl der Übergangsschienen
  • Auswahl der Fußleisten

Verschiedene Materialien vom Fußboden

  • Holzlaminat
  • Vinyllaminat
  • PVC
  • Teppich
  • Parkett
  • Holzdielen
  • Fliesen

Dämmung

Bei der Dämmung gibt es große Unterschiede und man könnte hier natürlich sicher Einsparpotential sehen, aber das Risiko ist doch ziemlich hoch, dass der Boden dann eine hohes Geräusch Potential mit sich bringt. Wir haben uns für ein mittelpreisiges Laminat mit langen Dielen entschieden und bei der Dämmung etwas tiefer in die Tasche gegriffen (Trittschalldämmung für 6€ / qm²). Das Ergebnis überzeugt uns bisher absolut.

Selber verlegen oder verlegen lassen?

Fußboden Laminat Parkett Hausbau NeubauIrgendwann steht die Entscheidung an, ob der ausgesuchte Boden selber verlegt werden soll oder ob Handwerker das Verlegen übernehmen. Wir haben uns – da wir den Malerarbeiten schon gut ausgelastet waren – für den Verlege service entschieden und so auch sicher für das Laminat mehr gezahlt als in einem Internetshop ohne Beratung. Wir sind aber sehr zufrieden. Der Boden wurde super verlegt, das Tempo hätten wir nie einhalten können und das Ergebnis überzeugt. Als ein Mangel aufgetaucht ist, war die Nachbesserung sehr schnell gemacht und ohne Mehrkosten verbunden.

Die Fußleisten folgen bei uns erst nach 6 Monaten. Bei einem Neubau wird empfohlen, zu Beginn darauf zu verzichten, um die restliche Feuchtigkeit entweichen zu lassen. Es stört eventuell etwas das Gesamtbild, aber Feuchtigkeit kann zu so viel schlimmeren Folgen führen, da haben wir die Prioritäten logischerweise überdacht. Kosten technisch liegen die Handwerker sicher unterschiedlich, im Durchschnitt kann man ca 15 Euro pro qm² rechnen. Für eine erste Kalkulation der Verlegung des Bodens sicher hilfreich.

Bei der Hausbau Planung und den Gewerken beachten

  • Höhe des Bodens erfragen
  • Unter die Treppe oder gegen die Treppe verlegen lassen?
  • Höhe der Türzargen angeben
  • In welche Richtung soll verlegt werden?
  • Welche Fußleisten werden gewünscht?

Welche Verlege Richtung?

Fußboden Laminat Parkett Hausbau NeubauLass dich im Zweifel beraten, in welche Richtung Du den Laminat verlegst. Oft wird empfohlen Richtung Fenster zu legen und den Lichteinfall zu berücksichtigen.

Aber es kommt natürlich auch auf die Raumform an. Optisch kann man Räume mit der richtigen Verlege Richtung strecken oder stauchen. Hier kommt es also auf eure persönliche Raumform an, eine pauschale Aussage über die korrekte Verlege Richtung ist schwierig.

Die erfahrenen Verleger können hier sicher mit Ihrem Wissen punkten. Aber im Zweifel entscheidest immer DU. Denn der Kunde ist König und es ist ja schließlich auch dein Haus.

Mein Tipp bei der Auswahl des richtigen Fußbodens

Bei der Auswahl deines neuen Fußbodens besteht beim Kauf die größte Gefahr in der Reizüberflutung. Ihr kommt in den Laden, denkt „Wow, soviel Auswahl“, geht 3 Mal durch die Ausstellung und plötzlich findet ihr keinen Boden mehr, der euch gefällt. An jedem scheint etwas nicht zu passen. Das fängt an bei der Farbe, bei der Struktur, dem Gefühl beim drüber fassen, der Breite oder Länge der Dielen oder dem Gefühl und der Lautstärke beim drüber laufen. Das kann sehr frustrierend sein.

Hilfreich kann es somit sein, die Auswahl vorher im Internet zu treffen und sich verschiedenen Herstellerseiten anschauen. Kronotex zum Beispiel bietet einen Planer, so dass man die einzelnen Sorten mal auf Fläche sehen kann. Das schränkt die Auswahl zumindest etwas ein. Such dir einfach Farbbeispiele, die sich mit dem Planer visualisieren lassen, notiere die Produktnummern und lasse dir diese gezielt im Fachhandel zeigen. Besuche die Geschäfte mit einem Ziel vor Augen, dir diese Böden anzusehen. So haben wir es am Ende auch gemacht – Boden online ausgesucht und dann im Fachhandel gezielt nach diesen Produktnummern gefragt.

Lege dir die Bahnen auf den Boden und laufen mit und ohne Schuhe drüber. Fass den Boden an, gefällt dir die Maserung? Wenn ja, lass dir ein Muster mitgeben (unbedingt eine vollständige Diele), lege diesen bei dir Zuhause auf den Boden und lass ihn auch für einige Tage liegen. Dadurch wirst Du ihn bei verschiedenen Lichtverhältnissen betrachten und wenn du dann 3 Tage später immer noch zufrieden bist, dann könntest du den richtigen Boden für dich gefunden haben. Ein Muster kostet in der Regel nur ein kleines Pfand, das du natürlich nach der Rückgabe zurück erhältst. Wir haben 10€ dafür hinterlegt und den Boden dann insgesamt 4 Wochen Zuhause.

Weiter ist wichtig, ob der Boden für Fußbodenheizung geeignet ist, wenn du eine besitzt. Zu 90 Prozent wird dies der Fall sein, aber zur Sicherheit solltest Du nachfragen.

Fußboden Laminat Parkett Hausbau NeubauDas Verlegen der Fußleisten

Fußleisten, oft auch als Sockelleisten bezeichnet, gehören unter anderem bei Parkett und Laminat zum Standard. Sie schaffen einen sauberen Abschluss und können auch als Accessoires diesen. Entweder in Stil und Farbe des verlegten Bodens oder als farbliche Abhebung, können die Fußleisten in verschiedenen Materialien, Höhen und Farben gewählt werden. Wir haben die Empfehlung des Laminat-Fachhandels angenommen und lassen die Fußleisten erst 6 Monate nach Einzug verlegen. Dies hat 2 wesentliche Vorteile für uns: Zum einen kann die restliche Feuchtigkeit aus dem Estrich entweichen, zum anderen können wir in Ruhe – nach Abzug des letzten Handwerkers – den Wänden ihren letzten und entscheidenden Farbanstrich bis auf den Boden verpassen und müssen dafür nicht die Fußleisten abnehmen oder abkleben.

Wie hoch sind die Kosten für den Fußboden?

Pauschal lässt sich so eine Frage natürlich nicht beantworten. Aber wir versuchen euch einen Richtwert zu geben.

Wir haben im Erd- und Obergeschoss jeweils unterschiedlichen Boden legen lassen. Unser Laminat hat im Schnitt pro Quadratmeter 25 Euro gekostet. Mit Verlegen lassen, Dämmung und Fußleisten lagen wir bei knapp 50-55 Euro pro Quadratmeter. Bitte kalkuliert lieber ein wenig mehr in eure Baukosten ein. Sollte es dann günstiger werden (z.B. durch Verhandeln oder weil euch ein günstigerer Boden gut gefällt), dann freut euch lieber im Nachhinein.

Wir sind mit unserer Entscheidung auf jeden Fall sehr zufrieden und wurden schon gefragt, ob wir Parkett verlegt haben 🙂

Fußboden Laminat Parkett Hausbau Neubau

Fußboden Laminat Parkett Hausbau Neubau

5 KOMMENTARE

  1. Herzlichen Dank, dass ihr euch Zeit genommen habt, um uns von eurer Erfahrung zu berichten! Ich persönlich finde den Artikel sehr hilfreich und sehr gut strukturiert. Ihr habt alle wichtigen Punkte erwähnt.

    Ich würde gern auch meine Erfahrung mit euren Lesern und Leserinnen, und auch mit Euch teilen. Als wir uns (mein Mann, ich und die Kinder) für eine neue Wohnung entschieden haben, war es für uns von großer Bedeutung, dass wir selbst den Bodenbelag auswählen konnten. Wir sind eine ziemlich kreative Familie, muss ich zugeben. Wir haben uns daher sehr intensiv mit der Wahl des Bodenbelags beschäftigt. Für das Badezimmer, WC und die Küche haben wir uns für sehr interessante quadratische Fliesen entschieden. Für die Schlafzimmer und für das Wohnzimmer waren wir aber alle einig – wir wollten unbedingt Parkettboden! Da das Wohnzimmer relativ klein ist, wollten wir helleres Holz, das den Raum vergrößern kann. Wir haben noch eine der Wände mit dem gleichen Holzmaterial verkleidet, sodass es jetzt in etwa so aussieht: http://www.rudda.at/typo3temp/pics/0c96509fad.jpg Unsere Schlafzimmer sind auch relativ klein, daher sind wir bei der gleichen Farbtone und dem gleichen Holz (Eiche) geblieben. Der einzige Unterschied war die Methode, wie das Parkett verlegt wurde.

    Unser Fazit: Die Wahl des Parketts kann wirklich sehr spannend sein, vor allem dann wenn die Entscheidung mit der Familie zu treffen ist.

    Lieben Gruß
    Familie Winkler

    • Hallo Susanne,

      zunächst vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Euer Wohnzimmer sieht toll aus, die Farben in Kombination mit dem Holzboden sehen klasse aus. Das ist bestimmt eine super Inspiration für unsere Leser 🙂

      Liebe Grüße
      Christian & Lene

  2. Euer Haus ist wirklich toll geworden und ist sehr geschmackvoll eingerichtet. Auch der Bodem gefällt mir ausgestochen gut, würdet ihr verraten wo ihr den gekauft habt und vielleicht auch wie er heißt.
    Liebe Grüße

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here