Interessantes und Wissenswertes

Tipps zum passenden Boxspringbett für Räume mit Dachschräge

Boxspringbett für Dachschrägen - Nicht immer hat man so viel Platz wie in diesem Beispiel

Aus der Luxushotellerie bekannt, haben Boxspringbetten längst Einzug in gemütlichen und komfortabel eingerichteten Schlafzimmern gefunden. Die hohen, optimal gepolsterten Betten mit zusätzlichem Topper versprechen eine erholsame Nachtruhe und zeichnen sich durch ihren robusten Aufbau aus. Doch passt ein Boxspringbett in ein eingerichtetes Schlafzimmer, welches sich zum Beispiel in einem ausgebauten Dachgeschoss befindet?

Wir haben uns mit dem Thema Boxspringbett beschäftigt. Unsere Rechercherergebnisse und warum Du auch bei Dachschrägen nicht auf beste Schlafqualität verzichten brauchst, haben wir dir in den nachfolgenden Zeilen zusammengefasst.

Die Vorteile von Boxspringbetten im Überblick

Boxspringbetten sind gemütliche Matratzenburgen mit angenehmer Einstiegshöhe. Sie sind stabil und in vielen Designs erhältlich. In der Kategorie Polsterbetten nehmen sie die wichtigste Produktgruppe ein und zeichnen sich durch ihr ausgeklügeltes Schlafsystem aus.

Der Liegekomfort beruht auf einem dreischichtigen System mit Unterbau, einer dicken Matratze und einem Topper. Einen Lattenrost suchst Du bei Boxspringbetten vergeblich, da die Basis des Bettes die aus Holz gefertigte und bonell- oder stahlgefederte Box bildet. Durch dieses System passt sich die aufliegende Matratze optimal an den Körper an und begünstigt Deine erholsame Nachtruhe.

Mit dem Topper, der den oberen Abschluss des Bettes bildet, kannst Du die gewünschte Liegehärte unterstützen und obendrein für ein hygienisches Schlafumfeld sorgen.

Qualität als entscheidendes Kaufkriterium

Hochwertige Boxspringbetten haben ihren Preis. Doch Du entscheidest Dich mit einem Qualitätskauf für lange Haltbarkeit, einen gesunden Schlaf und eine ergonomische Matratze inklusive Topper.

Boxspringbett Dachschräge - Wenn man solch hohen Decken hat, bietet die Auswahl an Boxspringbetten viele Möglichkeiten

Bei einem Boxspringbett in Komfortqualität besteht der Unterbau – die Box – nicht aus Latten oder Sperrholz. Vielmehr wurde ein stabiler Holzrahmen mit hochwertiger Federung gebaut und je nach Modell mit oder ohne Bettkasten entwickelt. Bei der Federung kannst Du zwischen Taschenfederkern und Bonellfederkern wählen. Schläfst Du lieber weich, sind Bonellfedern im Unterbau optimal. Willst Du das punktgenaue Einsinken fördern und ein Bett mit höherer Liegehärte kaufen, solltest Du Dich für eine Box mit Taschenfederkern entscheiden.

Auch bei Matratzen und Toppern gibt es große Qualitätsunterschiede. Für lange Freude an Deinem Kauf ist es ratsam, bei Boxspringbetten nicht zuerst auf den Preis, sondern auf die Beschaffenheit und die Eigenschaften der einzelnen Module zu schauen.

Schlafzimmer im Dachgeschoss – eine Herausforderung beim Bettenkauf

Ein gemütliches Schlafzimmer unter dem Dach ist der Traum vieler Eigenheimbesitzer. Der freie Blick in den Himmel und das gemütliche Flair, das von den Dachschrägen unterstützt wird, sprechen für sich. Doch schon bei der Planung Deiner Einrichtung stehst Du vor einer Herausforderung, maßgefertigte Schränke sind in den meisten Fällen unerlässlich.

Auch beim Bett sind einige Überlegungen nötig, sofern Du es nicht in der Raummitte und damit im einzigen Bereich ohne Schräge aufstellen möchtest. Es gibt Lösungen, mit denen Du Dir den Traum vom Boxspringbett unter dem Dach erfüllen kannst.

Passt ein Boxspringbett unter die Dachschräge?

Grundsätzlich lässt sich diese Frage logischerweise nicht pauschal beantworten. Klassische Boxspringbetten zeichnen sich durch ihr hohes und dick gepolstertes Kopfteil aus. Doch für dieses Detail ist unter dem Dach kein Platz, sofern Dein OG nicht über eine gerade Wandfläche verfügt. Die Schräge beansprucht viel Platz und sorgt dafür, dass Du beim Einrichten kreativ werden musst.

Tipp: Wir haben im Obergeschoss auch Dachschrägen, beim Hausbau den Drempel allerdings auf einen Meter erhöhen lassen, wodurch man netto 20-30cm in der Höhe gewinnt.

Es gibt Boxspringbetten bekannter Marken, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Höhe des Kopfteils auch unter eine Dachschräge gestellt werden können. Bei spitz zulaufenden Dächern in kleineren Häusern kann aber selbst ein niedriges Kopfteil vor ein Problem stellen. Für diesen Fall gibt es sogar Boxspringbetten ohne Kopfteil, wodurch Du lediglich die Bettenhöhe beachten und keine Rücksicht auf einen rückwandartigen Anbau nehmen musst.

Dachschrägen - Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil bietet die Möglichkeit, auch bei wenig Stellfläche ein solches Bett zu nutzen

Eine weitere Alternative ist natürlich die Platzierung des Bettes in der Raummitte.

Boxspringbett für Dachschräge – Niedriges Kopfteil oder ganz verzichten?

Der Einrichtung Deines Schlafzimmers unter dem Dach steht nichts entgegen. Du musst nicht auf den Liegekomfort eines Boxspringbettes verzichten, weil die Dachschrägen Dir eine Vorgabe zur Gesamthöhe des Bettes machen. Niedrige Kopfteile sind bereits ab einer Höhe von 70 cm erhältlich, sodass sie die Aufbauhöhe des Boxspringbettes nur um wenige Zentimeter überragen.

Als Alternative kannst Du ein Modell ohne Kopfteil wählen und Dich für das Design einer Boxspring-Liege entscheiden. Für eine harmonische und gemütliche Optik solltest Du in diesem Fall auch auf ein Fußteil verzichten. In puncto Design und Auswahl des Bezugsstoffes sind Deinen eigenen Wünschen keine Grenzen gesteckt. Alle Boxspringbetten mit und ohne Kopfteil sind in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Bezugsmaterialien erhältlich.

Auf die Liegequalität nimmt das Kopfteil keinen Einfluss. Miss die maximale Stellhöhe im Dachgeschosszimmer aus und überlege im Anschluss, ob ein Design mit niedrigem oder ohne Kopfteil optimaler ist. Tipp: Bei Boxspringbetten mit höheren Füßen kannst Du die Aufbauhöhe durch das Weglassen der Füße um einige Zentimeter reduzieren. Es gibt verschiedene Boxspringbetten, die unter einer Dachschräge Platz finden.

Beitrag auf Pinterest merken

Tipps zum passenden Boxspringbett bei Dachschrägen

Wir – ein junges Paar Anfang 30 aus Hamburg – hatten die Idee von der überteuerten Mietwohnung in Hamburg auf Eigentum umzusteigen. Auf unserem Blog schreiben wir seit dem über unsere Erfahrungen mit dem Hausbau und dem Leben im Einfamilienhaus mit Garten. Christian ist dabei eher für organisatorische Dinge und das "Grobe" verantwortlich, sowohl im Haus, als auch im Garten. Lene kümmert sich dabei um die Innenausstattung, Deko, Pflanzen und alles, was wir zum Wohlfühlen so brauchen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.