Bauzeitenplan - Der zeitliche Ablauf für den Hausbau steht (vorläufig)Wenn man das eigene Haus plant, die Grundrisse fertig erstellt sind und die Ausführungszeichnungen fertiggestellt wurden, wartet man sehnsüchtig auf die Genehmigung des Bauantrages. Wenn die Genehmigung vorliegt und diese an den Bauträger weitergeleitet hat, heißt es erst mal wieder warten. Denn nun dauert es noch einige Wochen, bis wirklich Baubeginn ist.

Irgendwann flattert dann eine E-Mail ins Postfach mit dem Betreff: Bauzeitenplan und Gewerkeliste bzw. in unserem Fall Terminliste und Unternehmerliste. Und da springt das Herz vor Freude, endlich ein konkreter Plan. Da im Bauzeitenplan auch die geplante Fertigstellung enthalten ist, weiß man nun sogar, wann man in das eigene Haus einziehen kann! Unsere Erfahrung beim Hausbau war: Freuen ja, auf den Bauzeitenplan verlassen? Lieber nicht.

Die wesentlichen Dinge im Bauzeitenplan

In dem Bauzeiten sind alle wesentlichen Schritte inklusive dem geplanten Beginn und Fertigstellung enthalten. Die bei uns auszuführenden Arbeiten waren:

  • Erdarbeiten
  • Vermessung
  • Fundament / Sohle
  • Innenmauerwerk
  • Stahlbetondecke einziehen
  • Dachstuhl
  • Verblendmauerwerk
  • Fenster & Außentüren
  • Trockenausbau
  • Innenwände im Dachgeschoss
  • Elektrorohmontage
  • Heizung- und Sanitärrohmontage

  • Innenputz
  • Blower-Door-Test
  • Heizung- und Sanitärinstallation
  • Estrich verlegen inkl. Estrichtrocknung
  • Teilabnahme
  • Fliesenarbeiten
  • Elektroendmontage
  • Heizung- und Sanitärendmontage
  • Einbau Innentüren
  • Treppe einbauen
  • Hausübergabe

Unsere Erfahrungen zum Bauzeitenplan und der Termintreue

Die Erstellung des Bauzeitenplans gehört zu den Tätigkeiten von deinem Bauleiter / deiner Bauleiterin. Er dient zur Terminplanung und zur Terminverfolgung des Ablaufs deines Hausbaus. Gleichzeitig dient er zur Koordination der einzelnen Gewerke, die auf Basis des Bauzeitenplans die eigenen Einsätze auf den diversen Baustellen planen.

Immer dann, wenn sich etwas ändert, erhältst Du vom Bauleiter einen neuen Bauzeitenplan. Ändern tut sich im Regelfall dann etwas, wenn das Wetter enorm schlecht ist oder es zu Lieferschwierigkeiten kommt. Ein äußerst ärgerlicher Grund ist es, wenn die Gewerke in der avisierten Woche „einfach nicht kommen“. Woran das dann immer genau liegt, weiß man logischerweise nicht. Vermutlich eine Mischung aus Personalausfall durch Krankheit, schlechter Planung und Verzögerungen auf anderen Baustellen.

Bei uns lief unser Hausbau insgesamt ganz gut, wir haben während der gesamten Bauphase fünf Bauzeitenpläne bekommen. Ich vermute, dass das wohl noch sehr wenige Fassungen sind und der eine oder andere noch deutlich mehr Mails bekommen wird.

Bauzeitenplan - Fünf verschiedene Fassungen während der BauphaseEine aktualisierte Terminliste sieht dann zum Beispiel so aus. In den gelben Kästchen ist die Wochenanzahl enthalten, um die sich der jeweilige Schritt verzögert.

Aktualisierter Bauzeitenplan inklusive Verzug und ausführenden GewerkenWir hatten im Mai Baubeginn und hatten deshalb bei den anfänglichen Arbeiten eigentlich nie ein Wetterproblem. Bei uns sind die Verzögerungen erst im gesamten Innenausbau aufgetreten, vor allem beim Estrich trocknen und beim Fliesenleger (Gott, wie kann man so langsam arbeiten, der hat fünf (!!) Wochen gebraucht…). Das ungünstige daran ist immer, dass sich die nachfolgenden Gewerke häufig auch verzögern, was in letzter Konsequenz bedeutet, dass Du auch noch nicht mit den Eigenleistungen beginnen kannst.

Das ist insgesamt doof, weil Du ja irgendwann auch deine Wohnung kündigen musst, um nicht mehrere Monate eine doppelte Belastung aus Miete und Kredittilgung zu haben. Da die Kündigungsfrist im Regelfall drei Monate beträgt, ist die Planung besonders schwierig. Denn bei uns kam die Verzögerung genau in den letzten drei Monaten zustande.

Insgesamt lief es bei uns wie erwähnt ganz gut, wir hatten eine Abweichung von sechs Wochen, was echt OK ist. Und dennoch siehst Du am Ende die Wochen davonlaufen und den Umzugstermin immer näher kommen. Deshalb macht es Sinn, in die Hausbau Kosten einen Puffer für die Miete einzuplanen, damit man hinten raus nicht in Geld- und Terminprobleme kommt.

Bauzeitenplan - Der Ablauf für deinen Hausbau steht vorerst #Hausbau #Bauzeitenplan #Hausbauen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here