Eigener Hausbau Wissenswertes und Interessantes

Der passende Bauträger – Wie wir unsere Baufirma ausgesucht haben

Bauträger Einfamilienhaus finden - So haben wir die für uns passende Baufirma gefunden

Du willst ein Haus bauen und bist jetzt auf der Suche nach einer passenden Baufirma, die deinen Traum vom Eigenheim erfüllt? Doch die Auswahl erschlägt dich oder extrem günstige Angebote mit vagen Versprechungen irritieren dich?

Kennen wir aus eigener Erfahrung nur zu gut! Bei den eigenen Überlegungen zum Hausbau kommen Fragen auf wie:

  • Welche Baumfirma passt zu mir?
  • Welche Baukosten kommen auf mich zu?
  • Wie unterscheide ich eine gute von einer schlechten Baufirma?
  • Wie finde ich eine gute Baufirma in der Nähe?

Keine Sorge, am Anfang scheint es beinahe unmöglich, den passenden Bauträger zu finden. Doch Schritt für Schritt kannst du die Spreu vom Weizen trennen und so die Baufirma finden, die zu dir und deinem Projekt passt. Es gibt zwar ein paar Dinge, die du beachten solltest, um die passende Baufirma für dich und deinen Hausbau zu finden. Doch nichts ist unmöglich und Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut 😉 Daher musst du für den Hausbau auch nicht sofort und ohne große Recherche die erste Baufirma nehmen, die dir angezeigt wird.

Passende Baufirma finden – Du hast die Wahl

Bevor du dich auf die Suche nach der passenden Baufirma machst, solltest du dir ganz grob überlegen, was und wo du bauen willst. Denn Haus ist nicht gleich Haus. Jede Art des Bauens hat ihre Besonderheiten und braucht einen speziellen Bauträger. So kannst du bei deiner Suche z. B. schon eingrenzen, ob du einen Bauträger für ein Einfamilienhaus oder etwas anderes suchst.

Es ist immer wichtig, dass du dir verschiedene Bauträger anschaust und diese Bauträger miteinander vergleichst. Jeder Bauträger hat seine eigenen Stärken und Schwächen sowie einen besonderen Fokus. So baut die eine Baufirma z. B. Steinhäuser und die andere Holzhäuser. Das ist natürlich nur ein Unterschied, den es bei Bauträgern gibt. Doch genau dieser Unterschied macht deutlich, dass es wichtig ist, dass du in Ruhe nach der Baufirma in der Nähe suchst, die zu dir und deinem Wunschhaus passt.

Für dich als Bauherr bzw. Bauherrin ist es von großer Bedeutung zu wissen, welche Kosten beim Hausbau auf dich zukommen. Daher ist es wichtig, dass du einen Bauträger wählst, der offen und transparent alle Zahlen auf den Tisch legt. Denn versteckte Kosten sind eine der größten Gefahren beim Hausbau. Bei günstigen Lockangeboten einer Baufirma solltest du hellhörig werden und bei der Baufirma immer nachfragen, was in diesem Angebot enthalten ist und vorallem was nicht. Denn hier kommen zu dem Basispreis, den der Bauträger angibt, in der Regel für verschiedene Schritte innerhalb des Bauprozesses neue Kosten auf dich zu.

Bauherren Software - POCASIO Hausbau Online-Organizer

Für dich bedeutet das, dass du immer die Endpreise bei einem Bauträger vergleichen musst. Lass dir daher von jedem Bauträger für die gleichen Schritte ein Angebot machen. Denn nur so kannst du die Angebote auch seriös und gut vergleichen.

Baufirma beim Hausbau – immer an deiner Seite

Eine Baufirma ist beim Hausbau von Anfang bis Ende an deiner Seite. So musst du dich z.B. nicht damit beschäftigen, wann welches Gewerk auf der Baustelle sein muss, dafür bekommst Du einen fertigen Bauzeitenplan. Die Baufirma hat immer alles für dich im Blick. Denn als Laie sind dir viele Arbeitsabläufe beim Hausbau nicht bewusst und das ist auch vollständig normal. Denn der Hausbau ist nicht dein tägliches Brot, sondern etwas ganz besonders.

Bauträger finden - Es gibt unzählige Unternehmen, wodurch die Auswahl nicht so leicht wirkt

Daher ist es von großer Bedeutung, dass du beim Hausbau eine Baufirma an deiner Seite hast, der du vollkommen vertrauen kannst. Denn so musst du nicht jeden Tag panisch zur Baustelle rennen und überprüfen, ob jeder Stein oder jedes Fenster an die richtige Stelle kommt.

Doch auch bereits in der Vorbereitung bist du mit der Baufirma in Kontakt. Denn der Hausbau beginnt nicht mit dem Fundament oder wenn die erste Wand steht, sondern bereits bei der Planung mit deinem Bauträger. Und das ist auch gut so, denn eine solide und zuverlässige Planung mit einem Bauträger in der Nähe ist das A und O beim Hausbau. So können Fehler bereits vermieden werden, bevor sie begangen werden.

Vergleichen, vergleichen, vergleichen ist das Zauberwort bei der Suche nach der passenden Baufirma. Nimm nicht das erste Angebot einer Baufirma, das dich anspringt, sondern überprüfe in Ruhe, welche Baufirma in der Nähe zu dir als Bauherr bzw. Bauherrin passt.

Checkliste Bauträger finden – so klappt es

Damit du beim Hausbau immer auf der sicheren Seite bist, ist es wichtig, einen Bauträger zu finden, der zuverlässig und seriös ist. Denn der Hausbau soll für dich als Bauherr bzw. Bauherrin ein schönes und unvergessliches Erlebnis werden. Du sollst dich nicht mit Mängeln, unzuverlässigen Handwerkern oder fehlenden Materialien beschäftigen müssen. Deine Aufgabe ist es, den Traum von deinem eigenen Haus zu verwirklichen und dabei einen starken und zu verlässigen Partner an deiner Seite zu haben (auch wenn Du dich natürlich dennoch mit Mängeln rumärgern musst…).

Schau dir mal diese Checkliste an. Sie beinhaltet die wichtigsten Dinge, auf die du achten solltest, um eine Baufirma beim Hausbau zu finden, der zu dir und deinem Projekt passt. Und es ist wichtig, dass du einen Bauträger hast, dem du vertraust und bei dem du deine Fragen stellen kannst. Denn du sollst dich sicher und gut beraten fühlen und dir keine unnötigen Sorgen machen. Der Hausbau soll für dich ein schönes und mit positiven Erinnerungen verknüpftes Erlebnis bleiben, denn ein Haus baust du ja nicht jeden Tag.

Baufirma in der Nähe finden - Tipps und Erfahrungen, wie wir bei der Auswahl der möglichen Baufirmen vorgegangen sind

Soweit die Theorie, nun die Praxis – So sind wir bei der Suche nach der passenden Baufirma vorgegangen

Wir würden dir heute empfehlen, bei der Auswahl des Bauträgers so vorzugehen:

  1. Lasse dir kostenlose Hausbaukataloge schicken
  2. Mache dir Gedanken, welche Haustypen Du favorisiert
  3. Markiere dir favorisierte Anbieter in den Katalogen
  4. Wenn dir ein Bauträger zusagt: Nimm dir die Zeit für eine ausführliche Recherche und lies zum Beispiel Baublogs, um dir ein Bild der Baufirma zu machen
  5. Führe viele Gespräche, das hat uns am Meisten geholfen, um uns einen Eindruck zu verschaffen. Und man lernt mit jedem Gespräch dazu!

Bei uns war ehrlich gesagt vieles zufällig bzw. wir haben das Meiste auf uns zukommen lassen. Hierzu haben wir zunächst ganz simpel die verschiedenen Immobilienportale wie Immonet oder Immobilienscout24 durchgestöbert. Wenn wir etwas scheinbar Passendes gefunden haben (Zeichnungen sahen gut aus, Größe vom Haus in Ordnung, Lage vom Grundstück gut), dann haben wir Termine vereinbart. Bei diesen Terminen stellten wir dann leider immer fest, dass die Zeichnung nur eine “Idee” war und am Ende sowieso frei definiert wird. Und das Grundstück? Ja das gab es gar nicht, das war nur ein Beispiel – Aha…

Über die verschiedenen Wochen hatten wir irgendwann alle bekannten Bauträger mal abgeklopft und uns einen ersten Eindruck gemacht. Man bekommt mit der Zeit ein Gefühl für die Gespräche mit den Baufirmen: Worauf sollte man achten? Was ist inklusive? Wie ist die Vertragsgestaltung? Was ist nur Bla-Bla? usw.

Natürlich ging auch viel nach Nasenfaktor, es gibt unfassbar unsympathische Vertriebsmitarbeiter bei den Bauträgern. Vor allem wenn dem Gegenüber klar wird, dass Ihr noch kein Grundstück habt. Denn dann weiß er/sie, dass der Vertragsabschluss noch sehr lange dauern kann.

Wir hatten schnell einen Favoriten. Der Vertriebler war sympathisch und hat sich viel Zeit genommen, obwohl wir noch kein Grundstück hatten und wir ihm das auch direkt gesagt haben. Das erste Gespräch ging 2 Stunden und er beantwortete uns geduldig alle Fragen. Zwei Tage später bekamen wir das Angebot zu gesendet, Änderungswünsche nahm er auch immer zeitnah vor, so dass wir nach einigen Wochen ein aussagekräftiges Angebot hatten – so soll unser Haus sein, wenn wir mit diesem Bauträger unser Haus bauen werden.

Im Anschuss haben wir uns mit den einzelnen Bauträgern beschäftigt und verschiedene Portale nach Hausbau Blogs und Bautagebüchern durchforstet. Alle diese Seiten helfen in der Regel aber erst, wenn Ihr ein, zwei oder drei Bauträger in der engeren Wahl habt und dann die Erfahrungen anderer Bauherren lesen wollt. Wenn Ihr noch keine Favoriten habt, erschlagen euch die Informationen.

Als wir uns gedanklich für einen Bauträger entschieden hatten, haben wir uns Referenzen geben lassen. Dabei handelt es sich um ehemalige Bauherren, die mit dem Bauträger gebaut haben. Dort haben wir dann angerufen und Termine vereinbart. Der Bauträger selber möchte bei diesen Terminen natürlich dabei sein, dies wollten wir aber nicht. Die Familien haben sich dann teilweise über eine Stunde Zeit genommen, um uns alles zu zeigen und Fragen zu beantworten.

Für uns wichtig war, dass wir auch negatives Feedback bekamen. Jede Familie, die uns nur von tollen Erfahrungen berichtet hat, haben wir gedanklich gestrichen. Denn mal ehrlich: Es geht sowieso was schief beim Hausbau! Deshalb haben wir uns bei der Entscheidung auch nur mit denen auseinander gesetzt, die auch negatives vom Hausbau erzählt haben.

Beitrag auf Pinterest merken

Baufirma finden - So sind WIR bei der Suche nach dem richtigen Bauträger vorgegangen

Bauherren Software - POCASIO Hausbau Online-Organizer

Wir – ein junges Paar Anfang 30 aus Hamburg – hatten die Idee von der überteuerten Mietwohnung in Hamburg auf Eigentum umzusteigen. Auf unserem Blog schreiben wir seit dem über unsere Erfahrungen mit dem Hausbau und dem Leben im Einfamilienhaus mit Garten. Christian ist dabei eher für organisatorische Dinge und das "Grobe" verantwortlich, sowohl im Haus, als auch im Garten. Lene kümmert sich dabei um die Innenausstattung, Deko, Pflanzen und alles, was wir zum Wohlfühlen so brauchen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.